Full text: Ruolandes Liet

XC1X 
jetten felbjt in £> 6 rner verwanbelt werben, noch näher mit 
©triefer, wo ber 2>orn bte Ungläubigen feßbeftet, ju .£aups 
ten ber ßbrißen aber eine weiße 33lume gewaebfen iß. £>tts 
renbal empfangt ber Äaifer hier auf folgenbe SBetfe. @r 
bcft'eblt einem Witter baS ©cbwert auS SiolanbS $anb 5 U 
nehmen, aber ber SEobte hält eS feß: hierauf verfueben eS 
jwei, bann fünfe, immer vergeblich; fte f&nnen feinen Singer 
los bringen, ©nblicb faßt eS ber Äaifer felbß, unb alSbalb 
läßt bie tobte ^tanb nach. SEurpin nimmt jwar SEbeit am 
Kampfe, fällt aber nicht, unb entfagt herauf bem Reibens 
leben. 
£>aS altenglifcbe ©ebiebt, von bem nur SBrucbßücfe ers 
halten finb, bat ß'cbtbar feiner ber übrigen ©arßellungen 
fein Stafepn ju verbanfen, unb wabrfcbeinlicb liegt ihm eine 
auS Sranfreicb b^übergefommene Dichtung ju ©runbe. 
«£>ier wirb ©wpnplonS ©ebulb vergrößert, ba ben Stufen 
bureb ihn, nicht, mie bei SEurpin unb in bem altitaliäni* 
feben ©ebiebt, bureb bie Reiben ber Sßein gebraut wirb, 
von welchem beraufeßt fte ftcb ju ben farajenifeben SBeibern 
gefellen. 
25aS lateinifebe ©ebidbf, über beffen Seitalter ich nichts ju 
beßimmen wage, beffen fcbwerfällig fünßlicbe ©pracbe aber 
noch in baS jwolfte Sahrßunbert geboren fonnte, mag bie 
©age abffcbtlicb gefürjt haben. Snbeffen fennt auch Surpin, 
©alien unb £a ©pagna ben lißigen SBlanfcanbij nicht; baß 
aber fPaltgatt gar nicht auftritt, ßimrnt, wie fdßon bemerft, 
mit bem iSlänbifcben ©ebiebt. ©panien wirb SKorinbta ge* 
nannt, woju id> nur SKorimonba, Sltarimonba auS SmabraS 
(78.94.224. 586. 592.596. 2234.3899. vgl. ©effer ju 78) 
anfübren fann. 
£>ie altnieberlänbifcbe Überfehung beS franjoftfeben ©es 
bicbtS, auS ber SKitte beS breijebnten SabrbunbertS, von 
welcher nur SBrucbßücfe in einer fonß profaifeben, im 3 - 
1576 gebrudften Tluflofung ftcb erhalten haben, fann ich, 
******* a
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.