Full text: Brief von Louis Spohr an Adolf Friedrich Hesse

mus des großen Haufens zu erregen
wissen, so brachte mich dies auf die Idee,
ein Musikstück zu schreiben unter dem Titel
„Sonst und jetzt“, und in dem „jetzt“ die
neue Spielart zu persiflieren. Über der
Arbeit ist aber doch etwas anderes und
ernstes daraus geworden, und ich habe es
nicht über mich gewinnen können, die Spie-
lereien der Neuern, z.B. Flageolets, pizzicato u dergl., auf-
zunehmen. Es enthält mithin nichts, was
nicht meiner Spielart angemessen wäre,
ist aber, ohne eigentlich schwerer wie
die übrigen Concertinos zu sein, unend-
lich brillanter und hat deshalb auch bei
der Produktion (vorigen Freitag im letzten
Abonnement-Concerte) einen Effekt auf
das große Publikum gemacht, wie ich ihn
früher hier nie erlebt habe. Ob ich dies
dem Titel oder der Militärtrommel in
dem „jetzt“ oder meinem Spiel zu danken habe,
bleibt unentschieden; das Factum besteht
aber und der Prinz hat mich schon auf-
gefordert, es im Pfingst-Concerte zu
wiederholen.
Vor einigen Tagen habe ich von London eine
Einladung erhalten, das diesjährige große

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.