Full text: Schulte-Kemminghausen, Karl an Agnes Oestreich (1 Brief)

                                                        Münster I.W., 19.6.27.
                                                        Hellenbeckerstr 15 I

           Sehr geehrtes gnädiges Fräulein!

  Der unterzeichnete Privatdocent an der Universität Münster beschäftigt
sich seit längerer Zeit mit der Untersuchung der Beziehungen der Brüder
Grimm zu Westfalen. Zu diesem Zwecke ist es nötig, einige im Grimmnachlass
(Staatsbibliothek Berlin) befindliche Correspondenzen durchzusehen. Es
handelt sich da im wesentlichen um den Briefwechsel mit der Familie von
Haxthausen. Ich bitte freundlichst, die Erlaubnis erteilen zu wollen, dass
die betreffenden Stücke von der Staatsbibliothek an die Universitäts-
bibliothek Münster entliehen werden, damit sie dort zu meiner Benutzung zur Ver-
fügung stehen. Eine Antwortkarte erlaube ich mir beizulegen.

                  Im Voraus herzlichst dankend
                                                 zeichnet ergebenst
                                                 Dr. Schulte-Kemminghausen
                                                            Privatdocent.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.