Full text: Manuscripta theologica : Die Handschriften in Folio

T Ms. theol. 125 
20 Ms. theol. 125 
Missale Moguntinum 
Pergament 
176 Bl. 
40,5 x 29 
Fritzlar 
14. Jh., Ende 
Brandschaden am Fußsteg - (V-9)1 + 17 V1" + (III-1)176 - Reklamanten vollständig - pro Lage 
Blattzählung bis zur Lagenmitte - Schriftraum 29x18,5 - 2 Spalten - 28 (11013-113"): 22-23) Zei- 
len - Textualis formata des 14.Jhs., Ende - eine Hand - Nachträge u. Marginalien des 15. u. 
16.Jhs. - rubriziert - rote u. blaue Lombarden - 2- bis 13zeilige, rote u. blaue Initialen - 7 3- bis 
9zeilige, rote, blaue u. rot/blaue Zierinitialen mit Gold (SOVb figürlich verziert) - 110m Szeilige Te- 
igitur-Bildinitiale auf goldenem Grund: Christus an der Martersäule - 109V ganzseitiges Kanonbild: 
Kreuzigungsgruppe auf goldenem Grund; rötlich/blauer Rahmen; in den Ecken Medaillons mit den 
4 Evangelistensymbolen - über dem Kreuz das Pelikanmotiv; neben dem Kreuz eine Stifterfigur 
(unbekannt); unter dem Kreuz der seine Jungen anhauchende Löwe - Rindsledereinband des 15.Jhs. 
mit Streicheisenlinien und schlichten Einzelstempeln bei der Erneuerung des Einbandes 1907 aufka- 
schiert - Reste von Blattweisern. 
Abweichend vom Fritzlarer Liber ordinarius. Mainzer Liturgie nach dem Proprium de sanctis. Wegen 
der Parallelität in der Anlage gleiche Schriftheimat wie 2o Ms. theol. 126. Wegen der großen Ähn- 
lichkeit Von Kanonbild und Te-igitur-Bildinitiale mit denen von 2S Ms. theol. 114, 120a (nur noch 
die Initiale vorhanden) und 120b sowie wegen der Fritzlarer Sequenz AH 34 Nr. 297 für das Chor- 
herrenstift St. Peter zu Fritzlar geschrieben. Die besonders hervorgehobenen (Votiv-)Messen (131Vb- 
132m, 17113-175") könnten auf derartige Altarpatrozinien hinweisen. Deswegen vermutlich für den 
Altar der Propsteikapelle (DEMANDT: Chorherrenstift, S.657), der den Aposteln Philipp und Jakob, 
aber auch Sigismundus rex, Anna, Martha, Margaretha und den 11000 Jungfrauen gewidmet war, 
geschrieben. VD: Exlibris des Stiftes von 1775. Aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses 1804 
zur LB Kassel abtransportiert. DENECKEI Catalogus Nr.11. 
lra-]75vb 
[MISSALE MOGUNTINUM]; Pars hiemalis. 
(1Ta-1O7Tb) PROPRIUM DE TEMPORE; beginnt wegen des Blattverlustes erst im For- 
mular von fer. 6. p. dom. 1. in adv. dni; schließt mit sabb. sanct.; (97Vb-103Vb) 
fer. 6. in parasceue mit (1O3Vb) Depositio crucis; AH 53 Nr.10. 16. 15. 215. 168. 
156. 29; AH 50 Nr. 117 (V.1-12). 66 (11: )Grloria patri eterno). 
(107Va-ll3rb) Ordinarium missae, ohne die Melodien; (1O9V) Kanonbild; (llOm- 
113m) Canon missae. 
(113Va-132Yb) PROPRIUM DE SANCTIS; von In vigil. Andreae apost. (29.11.) bis Am- 
brosius conf. (4. 4.); AH 53 Nr.122; AH 54 Nr.30 (mit Str. )T(u care); Chev. 
17139; AH 54 Nr.66 (nur 1-22); AH 34 Nr. 297; AH 54 Nr. 245; AH 55 Nr.51; 
AH 50 Nr. 269 (8 a.b. fehlen); AH 53 Nr.99 (mit Str. nSRanctissima corpore); AH 
52 Nr. 177 (9 fehlt); (131Vb-132rb) von der Hand des Schreibers angefügte Formu- 
lare für Bilhildis abb. (27.11.), Jodocus conf. (13.12.) und Odilia virg. (13.12.). 
(132rb-175Vb) COMMUNE SANCTORUM; U32"). 132W) obere Hälfte der Spalte mit 
der Zierinitiale herausgeschnitten; AH 53 Nr. 228; AH 55 Nr.9; Chev. 7835; AH 
167
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.