Full text: Manuscripta theologica : Die Handschriften in Folio

T) Ms. theol. 93 
T Ms. theol. 94 
QUELL 62; Johann Bernhardt Gey[e]r, 1626 Julij 1, NIEDERQUELL 67; Christophorus 
Mordianus ab Hanxlede[n], 1604 Mai 11 (oder I1), NIEDERQUELL 96; Elmerhusius 
ab Haxthusen [Haxthausen], 1598 Okt. 20, NIEDERQUELL 108; Conradus ab 
Haxthausen, 1601 Laetare, NIEDERQUELL 109; Rabanus Theodorus ab Heygen, 
1630 Okt. 20, NIEDERQUELL 119; Jodocus Hoxer [Höxar], 1626 Sept. 15, NIEDER- 
QUELL 126; Walterus Adrianus ab Jmmessen [Imbsen], 1611 Jan. 15, NIEDERQUELL 
130; Georgius Theodorus ab Jmbsen [Imbsen], 1614 Febr. 26, 1614 März 1, NIE- 
DERQUELL 131; Wilhelmus Judden [Jude], [15]92, NIEDERQUELL 137; Jodocus Jud- 
de, [15]99 Sep. 29, NIEDERQUELL 139; Joannes Henricus a Judden, 1639 Sept. 29, 
NIEDERQUELL 140; Theodorus Maximilianus a Kannen, 1669 Mai 12, NIEDERQUELL 
141; Wilhelmus Mauritius Katzman[n], 1627 [!] Febr. 2, NIEDERQUELL 147; Mau- 
ritius de Lippia [Lippe], 1615 Jullij 8, NIEDERQUELL 174; Mordian [a] Mesche[de], 
[15]90, NIEDERQUELL 199; Joannes Hermannus Monius, 1654 Okt. 27, NIEDER- 
QUELL 205; J [ohannes] Wilhelmus a Nehem, 1653 ..., NIEDERQUELL 207; Otto 
Wilhelmus ab Oienhausen [Oeynhausen], 1615 Aug. 24, NIEDERQUELL 213; Joan- 
nes Römer, 1630 Febr. 15, NIEDERQUELL 231; Joannes Antonius Römer, 1668 Nov. 
25, NIEDERQUELL 232; Martinus Schlicker, 1650 [...] 15, NIEDERQUELL 242; Wolff- 
gangus Joannes Jgnatius Schutz, 1672 Dez. 12, NIEDERQUELL 252; Simon Spiegel 
a Desenberge, 1574, NIEDERQUELL 262; Philippus Georgius a Twiste, 1598 Jan. 
17, NIEDERQUELL 273; Rabanus Wilhelmus [a] Westphalen, NIEDERQUELL 287; Jo- 
hann von Weste[...], 1628 Sept. 29; Alexander Theodorus Droste de Beck, 1620 
Juli 21; weitere Namen unleserlich oder ohne Bezug zum Kanonikat; 152V leer. 
T Ms. theol. 94 
Evangelistar OPraem 
Pergament 
199 +IBl 
30x21 
Spieskappe] ? 
16.Jh., 1.Viertel 
11 W33 + (IV+1)97 + 12 W193 + (V-4)'99 - 2 Lagenzählungen A-Z, AA-BB, davon eine beschnit- 
ten - Blattzählung pro Lage - Schriftraum 19x 13 - 19 Zeilen - Textualis formata des 16.Jhs., 
1.Viertel - eine Hand - Korrekturen u. nachgetragene Rubriken des 16. u. 17.Jhs. - rubriziert - 4- 
bis 8zeilige rote, blaue und grüne Initialen - alle 22 4- bis 8zeiligen farbigen Zietinitialen herausge- 
schnitten - Rindsledereinband dieser Zeit mit Streicheisenlinien, Rautengerank und Einzelstempeln 
bei der Erneuerung des Einbandes 1907 aufkaschiert - Metallbeschläge entfernt - Metallschließen 
verloren - Blattweiser. 
Geschrieben für ein Prämonstratenserstift mit Patrozinium des Johannes des Täufers, vgl. 178V u. 195T. 
Vermutlich aus dem Prämonstratenserstift St. Johannes bapt. in Spieskappel bei Fritzlar. Wohl nicht 
vor 1527/1530 von Konrad von Geismar (NIEDERQUELL 60) dem Chorherrenstift St. Peter zu Fritzlar 
gestiftet, vgl. 1T. VD: Exlibris des Stiftes von 1775. Aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses 
1804 zur LB Kassel abtransportiert. DENECKE: Catalogus Nr. 200. 
110
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.