Full text: Manuscripta iuridica

20 15 I-V 
. . . S. 130K. Druck nach dieser Handschrift: J. H. Boehmer, Corpus I. C. 1747, 2, 
App. 2, Sp. 185K. 
2. Bl. 27m: Catalogus paparum mit Christus am Anfang, dem Petrus folgt, bis 
zu Coelestinus III. Ende Bl. 28W: . . . Celestinus III ce[pit] anno 1190 (recte 
1191). 
II. Italien 141. Jh. Lagen: Vel, VI-l,V. Schriftraum meist 29: 18,5 cm, 56-58 Zeilen. Zwischen 
Bl. 28/29 und Bl. 37/38 je 1 Blatt ausgeschnitten, das erste mit Textverlust. Anfangsbuchstaben 
und g rot und blau, Titelüberschriften rot. Zahlreiche Glossen an den Rändern vielfach abgerieben. 
Bl. 29: Bonifatius papa VIII Liber Sextus Decretalium Anf. im lib. 
1, 3, l1: . . . uel nisi cum ipsum propter causam sibi commissam . . . Ende 
B1. 58W: . . . contra legis nititur uoluntatem. Handschriften: Schulte 2, S. 43,31. 
III. Italien 14. Jh. 
Einzelblatt. 
Initiale nicht ausgeführt. 
Bl. 59m: Iohannes papa XXII 
biles (recte Exsecrabilis). 
Extravagante III de 19. 11. 1317. Execra- 
IV. Italien l4. Jh. Lagen: V, 2 IV, 1 Doppelblatt, IV, IV-1. Schriftraum etwa 26,5: l5 cm, meist 
35 Zeilen. Tintenliniierung. Titelübcrschriften rot, Anfangsbuchstaben blau mit rotem und rot 
mit violettem Filigran. 5 blau und rot. 
Bl. 60: Clemens papaV Decretales Clementinae Fidei catholice . . . Ende 
Bl. 102"): . . . nec eciam irritandus amen. Am unteren Ende der Spalte in roter 
Schrift (sehr zerstört): Incipit prohemium . . . communiter  . . . or . . . domini 
Clementis pape quinti Rubrica. Handschriften: Schulte 2, 48, 10. 
Vorgehundene ehemalige Einhandteile 
1. a) Bl. I: 12. Jh. Ehemaliger Spiegel, IT früher aufgeklebte Seite. Bl. Im un- 
leserlich. Bl. I"): Bruchstück aus einem Sermo über Psalm 67 v. l4: Si dormi- 
atis inter cleros. Sermo bonus. Si dormiatis inter medios cleros. si volasset ad 
me unus de Seraphim . . . Ende: . . . anglorum ascensio. b) Bl. IV: Wieder- 
holung desselben Sermo und seiner Fortsetzung auf Bl. IV (Nr. V 3b "nd C). 
2. 141. Jh. 26,5: 19 cm. Bl. II und III zusammengehörig, Bl. III beschädigt, Textverlust. Das 
Doppelblatt war eine zeitlang qucr geheftet (oder geklebt): Falz oben quer über beide Teile. 
Ursprünglich olTenbar kein Lagen-Innenblatt. Bl. IP94 am Falz quer in großen Buchstaben von 
späterer Hand: I us Canonum, wohl als Titel des Bandes, in dem dieses Blatt als Spiegel benutzt 
wurde. 
Kommentar zu Thomas von Aquino: De ente et essentia 
scribitur . . . Anfang und Ende unleserlich. 
Ethicorum Xc) 
3. 12. Jh. zusammenhängend mit Bl. I. 
a) Bl. IVT: 14. Jh. Schossregister z. T. mit Datenangaben. Die ersten Namen 
unleserlich, dann . . . Kizingen, Gunolde Raef, Geysaha . . . Ende: . . . Rufi 
18
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.