Full text: Manuscripta medica

4P Ms. med. 10 - 4o Ms. med. ll 
Darunter: Luo dampna rerum, sed non luo dampna dierum. 
Daneben: . . .]rus, verteca, morbillus, vano, lepra mit übergeschriebenen roten, fast völlig 
verblaßten mnd. Glossen. 
Darunter [DE TEMPERAMENTIS :] Largus amans hileris . . . (6 V.) mit den entspr. Seiten- 
titeln Sangwinensis . . . 
WALTHER II, 13474 - RENZI V, 1696-7, 1708-9, 1702- 
-3, 1714- 
Hos versus misit papa Vrbanus imperatori  . . 
Balsamus et munda . . . (8 V.), Textverluste. 
WALTHER I, 2058 - RENzI V, 2873- 
änderungen. 
-6, 2879, 2878, 2880, 2877 mit z.T. erheblichen Ver- 
Darunter 2 fragmentarische, fast unleserliche Verse: 
. .  tument, lex lucra [mini]strat / . . .]ses, Thalamos medicina subintrat. WALTHER I, 5910 
Quer geschrieben: Nota bene versus bon[. . . : 
Pollucio manuum, si menstrua sunt mulierum . . . (10 Z.) 
Hinterer Spiegel: Textverluste durch Knicke; abgegriffen. 
VERsUs. [B]os fuit hircusque, quod viua medela Venusque / [P]ropagantur ita sicud sunt 
ante cupita. 
Si duo pro venere . . . (2 V.) WALTHER II, 284-69 
In templo Christi semper sunt . . . (3 V.), vgl. WALTHER II, 4200. Intel-linear über den 
Namen: [Petrus] purgauit, [Juda] tradidit . . . 
Fuge cetum feminarum . . . (6 V.) WALTHER I, 694-4 
[R]ex( ?) in vita monachus, meretrix heremita. Balnea, mensa, via . . . WALTHER II, 1917 
Darunter 6 völlig verblaßte Zeilen. 
4O Ms. med. 11 
Medizinisch - pharmazeutisch - alchemistische Sammelhandschrift 
Papier - 183 Bl. - 22x17 ' um 1570-1615 
Im hinteren Teil Tintenfraß - Wz. u.a.: Bl.4-7 Wappenw Br. 2031 (um 1570); 19-55 = Br.2l36 (1570 bis 
95); 58-63 Löwe = Br.l923 (1593-99); 93-124 GlockewBr.4l59 (1588-1616) - die Hs. besteht aus 
Faszikeln verschiedenen Umfangs, die in etwa chronologischer Reihenfolge meist unverbunden aufein- 
andergelegt wurden - einige Faszikel sind foliiert ' Heftung des 2. Faszikels (Bl.9-56) Verstärkt durch 
einen Pergament-Heftstreifen l6,5x2,5, 15.] h., Textualis formata: Liturg. Text, nur wenige Buchsta- 
ben - grau-blauer Aktenumschlag. 
57r-l20r wurde von Dr. J acobus Mosanus (gest. 1616) geschrieben, s. 2cl Ms. med. 1. 11' Signatur No: 10 
von gleicher Hd wie die Sign. in 2o l, 40 l, 40 12 und in zahlreichen Ms. chem., die von Mosanus stammen. 
l39"-l83' schrieb der Alchemist Alexander Bülbeck, der bis 1616 Briefe aus dem Waldeckischen und aus 
45
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.