Full text: Manuscripta poetica et romanensia, manuscripta theatralia

T Ms. poet. et roman.6 
T Ms. poet. et roman. 6 
Servius 
Pefg- 
109 B1. 
28x24 
Fulda 
9. Jh. 2. Hälfte 
Quaternionen: Verluste ganzer Lagen und Einzelbll. in der modernen Bleistiftfoliierung nicht berück- 
sichtigt; verloren Lage 2, 4, 9, 12, 15, 16, 18 und Lage 2 der zweiten Lagen-Zählung; jetziger Befund: 
4 W32 + (Iv+3)-340 + 2 W56 + (Iv-3)61 + 3 N85 + (IV-6)87 + 2 W103 + (Iv-2)109 - Zählung 
am Lagenanfang i-xviii, ab 88' zweite Zählung .i.-.iiiz'. - blind liniiert; Schriftraum 23-23,5x 18-19 
- 30-31 Zeilen - karolingische Minuskel; lr erste Zeile, 78V Anfang von lib. 5, 87l Schluß von lib. 5, 
88l Anfang von lib. 6 Capitalus rustica - am oberen Rand der Recto- gelegentlich auch der Verso- 
seiten die kommentierten Bücher der Aeneis als Seitentitel angegeben: Iib i aen. usw. - 1970 in Kassel 
restauriert. 
Interlineare und marginale Glossen und Korrekturen von verschiedenen Händen des 9.-12. Jhs. (nicht 
15. Jh. wie THILo Bd.1 S. XCVII), darunter 11l (11./12. Jh.) ahd. anaboz incus, s. R. BERGMANN S.43 
Nr.329 - an den Blatträndern schräge Kreuze und andere Merkzeichen, häufig nur eingeritzt - von 
Franciscus Modius im Herbst 1584 bei dessen Aufenthalt im Benediktinerkloster Fulda aufgefunden 
und abgeschrieben, einzelne Stücke von Modius in seiner Justin-Ausgabe abgedruckt, vgl. das Ver- 
zeichnis bei LEHMANN S. 76; zur Benutzung der Abschrift durch andere Humanisten vgl. STRUCK S. 20; 
LEHMANN S.77 nimmt an, ein Binio sei über Modius an Bongars gekommen, an der betreffenden 
Stelle nach Bl.4O fehlen 3 Bll. (I 716-Schluß von I, die Angabe Thilos zu dieser Lücke nicht ganz 
korrekt) - mit anderen Fuldaer Hss. 1632 an die LB - hier 1831 von Dübner wieder aufgefunden; 
die Identität des Codex mit dem von Modius benutzten Servius Fuldensis erweist CHRIST S.239. 
Zur Hs.: F. DÜBNER, Zs. für die Altertumswissenschaft (1834) Nr.l52, 153; Servii grammatici qui 
feruntur in vergilii Carmini Commentarii recens. G. THILO et H. HAGEN Bd.1 (1881) XLVIII-LVIII u. 
passim; P. LEHMANN Franciscus Modius als Handschriftenforscher (1908) 76-78; K. BARWICK, Philo- 
logus 70 (1911) 106-143; STRUCK (1930) 19-21 mit der älteren Literatur; K. CHRIST Die Bibliothek des 
Klosters Fulda im 16. Jh. (1933) S. 12, 238 f. Nr. 475; R. BERGMANN Verzeichnis der althochdeutschen 
und altsächsischen Glossenhandschriften (1973) S.43 Nr. 329; Die Mal- und Schreibschule der Reichs- 
abtei Fulda im 9. Jh. Ausstellung Stadtschloß Fulda 11.2.-7.3.1982. Katalog von W. BÖHNE (1982) 
S.39-41, 76 Nr.40. 
1T-l09V SERVIUSI AENEIDOS COMMENTARII, LIB. 1-6, 830. Ed. THILo u. HAGEN Bd.l 
S. 2, 21-Bd. 2. S. 117, 9. 
Lib.1, 2 mit dem gegenüber dem ,Vulgat-Serviusl erweiterten Kommentar, zu 
Thilos Gruppe I (vgl. Bd.l, S. xcvii), ab lib.3 folgt der Nulgat-Serviusl mit we- 
nigen Zusätzen. Zur Überlieferung vgl. BARWICK 133-145. - 30V griechische Glos- 
se, 96T Neumen, 87V leer. 
14
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.