Full text: Krafts Knäckebrot

Das besondere Herstellungsverfahren von Krafts Knäckebrot beginnt beim Korn. Der ver- 
verwendete reine Roggen ist nach ganz bestimmten, aus der Erfahrung entstandenen Gesichtspunkten 
ausgewählt. Nicht überall im deutschen Land gedeiht solch typischer "Knäckebrot-Roggen", und es 
hat sich im Laufe der Zeit und angesichts der ständig steigenden Umsatzzahlen als vorteilhaft er- 
wiesen, die gleichmäßige Güte des Endfabrikates durch einen möglichst großen Roggenvorrat 
sicherzustellen. Diesem Zweck dient auch der neuerbaute Silo (Abbildung links), der 40 000 Zentner 
Getreide faßt. Aus seinen ständig ergänzten Vorräten wird die Werksmühle laufend versorgt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.