Full text: Manuscripta chemica in quarto

40 Ms. chem. 9 - 4o Ms. chem. 10 
gebrant sy ..., Vgl. TH.-KI. 978, 13 - 979, 1; (205V) Suluer kunst. Anf.: Item wultu 
guth Ebenturlick siluer maken so nym arsenicum album ...; (206r) Item wultu Sul- 
uer maken so nym geillen arsenicum j lb. inde Salpeter iij vnß . . .; (209V) leer; (210r) 
kleine Federzeichnung eines Ofens; bricht (Z111i) im Rezept Item wultu sulueren 
vellen maken  ab, Rest der Seite leer. 
211V-212V [Ps.-]CLAUDIUs PTOLEMAEUSZ ARCHANUM DE REDUCTIONE GEOMANTIAE 
AD ORBEM. Incipit archanum magni dei reuelatum Ptholemeo regi Arabum . . .; Text: 
Per hoc Opus presens possunt cognosci ...-. . . per istum modum fit applicacio. 
TH.-KI. 727, 3; 1032, 2 u. 3 
40 Ms. chem. 10 
Johannes Dombelay - Johannes de Rupescissa - 
Hortulanus - Khalid Ibn Jazid - mnd. chemische 
R6zepte 
Papier 
40 Bl. 
22 x 14,5-15,5 
Norddeutschland 
1491 
Wz. identisch mit dem in 40 Ms. chem. 5 - (IV-1)Bl- 1-3 + 37-40 + (VI-3)12 + 2 V136 - vor Bl. 4 3 Bl. her- 
ausgeschnitten; Foliierung des 16. Jhs [1]-70, meist radiert; nach Ausweis dieser alten Zählung [1]-3 
(Bl. 1-3) und 19 (4r)-39 (24r) fehlen hier 15 Blätter; ferner fehlen vor Bl. 25 (alte Foliierung 55) 15 Bl. - 
Schriftraum um 16,5 x 9,5 - 32-35 Zeilen - Kursive - zum Pergamentumschlag s. 40 Ms. chem. 5, 2. 
Fragment. Binnenincipit: 2") Consequenter capitulum de signis complexionis [?] epatis ...; zu den her- 
ausgelösten Pergamentfalzen ibid., 1. Fragment. 
Schreibsprache der mnd. Texte ostfälisch/nordniedersächsisch - nach dem Eintrag 17r hec ex libro do- 
mini abbatis maiori liegt die Herkunft aus einem Kloster nahe - 23V Datierung finit anno [14]xcj altera 
die; 30r M cccc xcj in scilicet bona sexta feria [Karfreitag, 1. 4. 1491] - lr Bartholomeus Pasewalck t0 
hild[. . .]s[. .  by dem olden merkede vp lintmans hauen[?]; am unteren Blattrand fast unleserlich Neklaus 
HOfI. . .] - auf dem Umschlag hinten in Fraktur (16./17. J h.) van den suluen gnaden Johans vnd Adolff 
Schrodere - 40V Frederick Platenschleger mit dem Motto Van Gott kumpt alles und Omnia dat Domi- 
nus  wie bei 4Cl Ms. chem. 5, 9 u. 93. Platenschleger war bis 1597 Stadtschreiber in Schleswig, s. 4h Ms. 
chem. 5, Geschichte und Einleitung; auf dem Umschlag hinten alte (wohl Platenschlegers) Signatur 
XVII - wie die 3 dazugehörenden Hss. nicht im Nachlaßinventar des Landgrafen Moritz. 
1T 6 kurze med. REZEPTE, lat.-mnd. Item pro confortatione virium Rp. biwoc et bu- 
lias ..., daran 2 Roßarzneimittel und ein Rezept zur Behandlung von Pfeilverlet- 
Zungen. Darunter die 0.21. Provenienzangaben und ein Geheimalphabet mit Um- 
Schrift. 
1V-3V leer. 
40
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.