Full text: Manuscripta chemica in quarto

40 Ms. chem. 7 
40 Ms. chem. 7 
Bernardus Trevisanus, dt. - Isaac Hollandus, dt. 
alchemische Lehrgedichtc: - Ortolph Marold 
Vorderer Spiegel: 4 alch. Titel von der Hand Marolds, daneben 204 in pergameni- 
c0 magno (: 20 Ms. chem. 13). 
HV MOTTO von der Hand Marolds: 
consistit . .. 
GEBER. 
In pluralitate rerum ars nostra non 
rk2r-44V BERNARDUS TREVISANUSZ [DE CHEMIA], dt., T. 1-4. (i?) Titel: aLIBER 
AVREVSe. Das buich des Erwirdigenn Doctoris Bernhardas Graue von der Mar- 
cke Teruesina Truckses etc. vorm bereitunge des Ewirdigen[!] ... Philosophalischen 
Steins . . .; darunter Notizen, u. a. von Marold: alllpartes ParmenideK, welcher der 
erst gewesen ist, der mich von meiner Irrung gebracht hat; daran Datierung etc., 
s.u. 
(114r) Fürrede: In anruffunge des namen Gottes, ohn welchenn kein hilff Ist ..., 
stark abweichend von dem späteren Druck (s.u.) [E8a]-G4a. 
(4r-44V) Text; Anf.: Der erste erfinder dieser kunst, wie man list Im buich der ge- 
schickte  die übrigen 3 Teile beginnen (6V), (26V) u. (38r); (St) TABVLA HEr- 
metis, dt.; zahlreiche dt. und lat. Randbemerkungen und Ergänzungen Marolds: 
Nach Bl. 17, 22 und 33 eingelegte bzw. -geheftete Zettel mit Texten, die z. T. an den 
Rändern fortlaufen, hervorzuheben (33ar): Dictum Senecce: Sententia verborum 
est, quod quidem ignis uaporeus ab initio  [nicht die Quaestiones naturales: De 
ignibus in aere existentibus, vgl. P. OLTRAMARE, Seneque, Questions naturelles, Pa- 
ris 1929-30]; (3OaV) De dicto Calid etArras [-- Aros], angelehnt an MORIENUS, De 
compositione alchemiae, ed. MANGET 1, 1702, hier S. 514. 
dt. Ausgabe u. a. Des Hn. Bernhardi . . . Chymische Schrifften von dem gebenedei- 
ten Stein der Weisen ..., Nürnberg 1717 [abweichende Version] - zu weiteren dt. 
und den lat. Ausgaben sowie zu den verschiedenen Versionen des Titels s. J. TELLE 
in: LexMA 1, 1980, 2005-2006 u. TELLE, Benedictus Figulus S. 310 ' THORNDIKE, 
History 3, 1934, S. 611-627 [nicht 617, wie im ZVL 1, 1978, Sp. 771-772 angege- 
ben] 
44V-47V ALCHEMISCHE LEHRGEDICHTE. 
(44V-47r) eDIE HÖCHSTE KUNST DER WELK. Durch und mit Gottes hilff nim ein 
theil von dem Leichnam der himelischen Sohnn  Darumb sei Gott gelobt 
izundt, von nuhn ahn biß In ewigkeit. (54 V.) 
(47rV) nMULTIPLICATIoe. Calcinir, Soluir vnd coagulir ...-. .. Nach dem selben es 
19
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.