Full text: Manuscripta chemica in quarto

4o Ms. chem. 605, 2 - 40 Ms. chem. 605, 3 
gen Faszikeln; die Lage Bl. 258-275 entstammt einer anderen Hs.: Bl. 258r-269i ist alt 147-160 foliiert - 
92K 94V, 164r grobe Federzeichnungen von Destillationsgefäßen ' Pergamenteinband der Zeit mit 2 ab- 
gerissenen Bandschließen 
Auf dem Einband vorn N0. 13] Wasserhuenn D : Nr. 131 der Quarthandschriften im Nachlaßinventar 
des Landgrafen Moritz von 1632 mit entsprechendem Eintrag. Zu Johann Jacob u. Franz Ulrich Wasser- 
hu[h]n s. 40 Ms. chem. 60m, 1, Geschichte. 
40 Ms. chem. 605, 3 
Colloquium Spiritus mercurii et monachi, dt. 
alchemische Kurztraktate - Ps.-Paracelsus - 
alchemisches 
Lehrgedicht 
chemische 
Rezcepte 
1. Traktate und andere größere Texte: 
157V [ALCHEMISCHER TRAKTAT] aus dem Umfeld des Buches der heiligen Dreifal- 
tigkeit. Anf.: Mit wunschung Gotlicher erleuchtung aus trew verheißenen schlussel 
der dreyeinigkeit . .. ein biltnus der Gotlichen Trinitet durch dreyfaltigkeit Mercurij 
sulphuris vnnd salis . . .; (4V) Dieweil de Materia lapidis vnserem thewren vnnd wer- 
den gifft bericht gethan ...; (7rV) Lobet ihr himmell den herren ..., Auszüge aus Ps 
148, 1-11 mit Zuordnung der einzelnen Verse zum M undus Archetypus, Mundus 
Angelicus, M undus ccelestis, mundus Elementaris, Circulus mineralis, Circulus ve- 
getabilis und Circulus animalis. (3r) Selingorij [2 Sendivogius] in seinem 12 tractet- 
[ein ... 
19r-21V DAs WAHRE UNIVERSALE UNIVERSALISSIMUM, dt. Anf.: Der Augenschein der 
Natur Undt etliche der Philosophen beschreiben vnd Geben vns wol zu uerste- 
hen ...; Bezug auf Hermes Trismegistus, Paracelsus: De gradibus und Bernardus 
Trevisanus. 
der gleiche Text in 4o Ms. chem. 46, 241r (242r), 40 Ms. chem. 58, 105V u.ö. 
64r-74r COLLOQUIUM SPIRITUS MERCURII ET MONACHI FRATRIS ALBERTI BAYRS ORDINIS 
CARMELITARUM, dt. (66r) Anf.: Was ist die vhrsach, vnd warumb hastu mich mit so 
vil abGÖttischen Coniurationibus bezaubert ... 
zu Druck und Literatur s. 40 Ms. chem. 8, 302r u.ö. 
87r-88r [MICHAEL SENDIVOGIUS]: VON DEM RECHTEN PILOSOPHISCHEN [!] STEIN: 
Zwölff Dracttetlin in einem wercklin verfast, Getruckt zu Straspurck In Verlegung 
252
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.