Full text: Manuscripta chemica in quarto

40 Ms. chem. 60H, 2 
66r-75r [ALCHEMISCHE LEHRGEDICHTE] mit (66r) Widmung an einen Kurfürsten 
von Sachsen und (72r) angehängten Rezepten. 
(67V) Folgt Herrn Fratris Basilij Benedictiner Ordens Reimen ...; 
(68rV) [BAsILIUs VALENTINUSZ DE PRIMA MATERIA LAPIDIS PHILOSOPHICI], alchemi- 
sches Lehrgedicht, dt., Anf.: 
Ein Stain wirt fundenn ist nicht theier  (33 V.). 
Druck und Lit. s. 40 Ms. chem. 31, 43T 
(68V-71V) [SERMo PHILOSOPHICUS]. 
Anf.: Ihr Gotsfürchtigenn fromb vnnd liebenn  (116 V.) 
ed.: TELLE, Sermo philosophicus; diese Hs.: Nr. 9 (S. 298) 
Im Rezeptteil hervorzuheben: (72r) Iustinus Psolimarus process (Zagelmeyer, 
Zahlmeyer), s. 4o Ms. chem. 70; (72V) am Rand Federzeichnung eines Destillati- 
onsgefäßes; (74r) Weylandt Graff Wilhelm zu Öttingenn vnd Wallerstein meinu[n]g 
wegen den Mercurium Antimonij; (74V) Ich Johannes Soll Medicus. 
76r-78V COAGULATIO ET FIXATIO MERCURII wie das Theophrastas Paracelsus ge- 
braucht, dt.; Anf.: Erstlich wie man den mercurium coaguliren sol ..., geschrieben 
von Johann Eckel; (99V) der gleiche Text, von Steitz geschrieben. 
84V und 101T (Umschlag des inliegenden Faszikels) Clavis chimice, Tabelle mit 
chemischen Zeichen. 101V der Titel des Paracelsus-Rezeptes (99V-1OOV). Inliegen- 
der Text: 
85r-100V [JOHANN STEITZ: CHEMISCHE PRozEssE]. Zuweisung an den Schmalkaldi- 
schen Bürger Johann Steitz durch Schriftvergleich mit Steitzens 2 Briefen an 
Landgraf Moritz vom 20.11.1625 und 13.7.1627, 20 Ms. chem. 19[5, 175r-182V. (85r) 
am unteren Rand von Steitz Nro. 7. (86V) Johannes Albertus, darunter Geheim- 
schrift. (88rV) 2 eigenhändige Federzeichnungen von Landgraf Moritz: Plan für ei- 
nen Erweiterungsbau des Schlosses mit Laboratorium, Fragment; Abb. in: Doro- 
thea HEPPE, Das Schloß des Landgrafen von Hessen-Kassel von 1557-1811 
(Materialien zur Kunst- u. Kulturgeschichte in Nord- u. Westdeutschland, 17), 
Marburg 1995 (zugl. Diss. Kassel 1990), S. 127-128); Birgit KÜMMEL, Der Ikono- 
klast als Kunstliebhaber. Studien zu Landgraf Moritz von Hessen-Kassel (1592- 
1627) (Materialien zu Kunst- u. Kulturgeschichte in Nord- und Westdeutschland, 
23), (zugl. Diss. Marburg), Marburg 1996, S. 165; beide Titel ohne Angabe der Sig- 
natur; Bruce T. MORAN, Moritz von Hessen und die Alchemie, in: Moritz der Ge- 
lehrte (1997), S. 362. (90V) Thurneysser; (89r) Federzeichnung von 2 Destillations- 
kolben. (92r) 1587 am 12. Junij hab Ichs von Hanß Perger vberkommenn zu 
Hallstadtt, evtl. Johannes Berger, s. J. TELLE, Alchemomedizinische Briefe 1, S. 45, 
206
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.