Full text: Manuscripta chemica in quarto

4o Ms. chem. 49 
62r-80r CHEMISCHE UND TECHNISCHE REZEPTE, KURZTRAKTATE. Hervorzuheben: 
(62r-63V) Verum Calcinatio Tartarj. Anf.: Rp. Reinen weyssen Tartar, von guten 
wein . . .; (64r) Das ist der weyssen philosophi fix feuer d0 sie s0 heimlich von schrei- 
ben ...; (64V-65V) DE Lunatica. Anf.: Lunatica ist ein kraut, s0 sich der Mon en- 
zünd s0 enziind sie sich auch . . .; (68V-70V) EEin Tractat den S Ottanus gemacht, vnd 
ist wahr. Ich glaub er Schreib de Silicee. Anf.: In den Namen Christi Rp. von den 
Stain der allen Menschen bekanth ist, vnd das er woll Calcinirt sey ...; (70V-71V) 
EDe Anthimonioe. Anf.: EGott vom himell ist mein zeug das ich diK die Heimlich- 
keit offenbahr, die gar kaum einem oder gar keinem offenbahrt ist ...; (71V-75r) 
EVnser mercurius ist nicht der gemein stein (?) sonder der Weissen, vnd ist ein 
schleuniger und feuchter Dunst. . m; Anf.: HWas der anfang dieser arbeit sek das ist 
der schleunige dunst ...; (75r-76r) EMolchenn oder Goldtwürmer zu fangen. . K; 
Anf.: EWan sie ahn der Sonnen ligen vnd schlaffenx So gehe heimlich in zweyen 
filzen zu ihnen ...; (76") EZwey Aqua fort zu Machen . . . habe ich zu Straspurg ge- 
sehen. . K. 
83r-87V MEDIZINISCHE, TECHNISCHE UND MAGISCHE REZEPTE. (83r-86V) Für denn 
steinn, darin (84V) Wider den stein so der Churfiirst zu Brandenbargk gelehrt hat, 
(85V) Teil des WACHoLDERBEER-TRAKTATes: Item alle morgen vnd abents ein 6 oder 
7 wacholter beer  ist probirt worden von einem alten Man ...; zum Kranewitt- 
beer-Traktat s. Sabine KURSCHAT-FELLINGER/Gundolf KEIL in: ZVL 5, 1985, Sp. 
338-340; (86V-87r) Wan einem etwas gestolenn wirdt. Anf.: Der verlohren wirdt ha- 
ben sol dieselb Person für j d. brot kauffen, vnd sol das vndt Creutzweis auffschnei- 
den  (87r) Wan einem die augen flissen ...; (87V) Die stuck so zum Pranten wein 
gehörendt sein: Pimellen . .. 
16. Jh., letztes Viertel (Wz. Turm w PIcc.XI, 105 [1580-1583]) - 88 Bl. - 20 x 15,5 - Coburg (?) - gleiche 
Hand wie 4o Ms. chem. 48 u. Hand 1 von 40 Ms. chem. 50 - reichlich rubriziert - Pergamentumschlag 
aus dem gleichen DECRETUM GRATIANI, 14. J h., 1. Hälfte (s. BROSZINSKI, Manuscripta medica, S. 35), wie 
bei 45 Ms. med. 9 (s.d.) und 49 Ms. chem. 50 
Auf dem Umschlag vorn der autographe Eintrag Joh. Popp; wahrscheinlich eine der Nummern 123-126 
der Quarthandschriften im Nachlaßinventar des Landgrafen Moritz von 1632 mit dem Eintrag Joan. 
Pappen mit l[ittera] C, D, d und G, vgl. 40 Ms. chem. 48, 50 und 40 Ms. med. 9, s.d.; die Numerierung ist 
auf dem Einband aber nicht nachweisbar. 
176
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.