Full text: Manuscripta chemica in quarto

40 Ms. chem. 35m - 4C Ms. chem. 35W 
Aurum potabile passiren köndte, s0 seinds doch feine handgriffe ...; (58V-59r) Ein 
ander Aurum potabile, wie es genant, von mir aber nicht erkant . . .; (59V) Ein parti- 
cular, s0 der Obrist Lucan meinem gnädigen Fürsten vnd Herren auß Österreich 
zugeschickt . . .; alle Prozesse von Eckel selbst probiert. 
um 1595 (W2. u.a. Lettres et monogrammes w BR. 9833 [Wiesbaden 1595]) - Kassel - bis auf 33V-34r 
geschrieben von Johann Eckel, dem Kammerdiener des Landgrafen Moritz - 21,5 x 17 - 8V schwarz- 
weiße Federzeichnung eines Destillationsgefäßes, 53V eines chemischen Ofens - Einband aus dickem 
Papier: auf der Rückseite NOTENSKIZZEN zu 2 zweistimmigen Sätzen auf 5 Notenlinien: Christ ist erstan- 
den (mit Textanfang), darunter der Anfang von sDer Tag, der ist so freudenreicha ohne Text; ferner Fe- 
derproben: chemisches Rezept und O Herre Gott, Begnade mich  
Auf dem Umschlag vorn radierte N0. 104 und der Titel Tractatus de mercurio solis = Nr. 104 der Quart- 
handschriften im Nachlaßinventar des Landgrafen Moritz von 1632 mit gleichlautendem Eintrag. 
4o Ms. chem. 35W 
Abraham Schnitzer: 
[Eisenherstellung] 
11' Überschrift: Grundtlicher vnd warhaffter Bericht der hohen geheymnussen vnd 
vnbekanten verborgnen Secreten, auff allerley wilde blenden, flüchtige Ertz, vnd 
Schwefel kyß etc. wie die mitt grossem nutzen zu figiren vnd zu recht Eyssen zu 
bringen, Abraham Schnitzers von Eynsbrugg [: Innsbruck] minerarij peritissi- 
mi . . .; Anf.: Hie hebt sich nuhn ahn ein warhafftiger Bericht, vnd grundtliche erleu- 
terung ...; Ich habe vff die 25 Jar darauff gesucht biß mirs Gott geoffenbaret ...; 
(13r) FINIS. 162] die 22. decembris Eglinus D. 
Abraham Schnitzer (1540 - nach 1602), geb. in Sterzing, später württembergi- 
scher Bergmeister, war der Schreiber des Lindauer Exemplars des Speculum me- 
tallorum von Martin STURz, s. Werner DOBRAS, Das Speculum Metallorum des 
Abraham Schnitzer von 1590, in: Der Anschnitt. Zeitschrift für Kunst und Kultur 
im Bergbau 25, H. 1, 1973, S. 3-10 sowie Erich EGG, Zum dritten Exemplar des 
Speculum Metallorum, ebenda H. 2, S. 12-13 (dort weitere Lit.) - Wolfgang IR- 
TENKAUF, Abraham Schnitzer, der sgelehrte Scharlatana. Leben und Werk eines 
Bergmeisters im 16. Jahrhundert, in: Veröffentlichungen des Tiroler Landesmuse- 
ums Ferdinandeum 64, 1984, S. 9-56; dazu kritisch: GILLY, Haselmayr S. 33, S. 62- 
63 - PAULUs (1994), S. 378 f. (ohne Hinweis auf o.a. Lit.) - Schnitzer von Figulus 
erw. 40 Ms. chem. 58, 60r - vgl.4o Ms. chem.39, 12r ' zu Raphael Egli (1559-1622) 
s. MORAN, The Alchemical World, S. 40-49; ferner: BACHMANN/HOFMEIER S. 233- 
241. 
133
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.