Full text: Manuscripta chemica in quarto

4G Ms. chem. 35[5 
4o Ms. chem. 35[5 
Isaac Hollandus: 
De lapide philosophorum, 
dt., Auszüge 
2r-5r Überschrift EX ISAC O DE MINERALIB US (nicht zutreffend). Anf.: Alle 
Metallen, so sie in glaß sollen vbergesettzett werden, mussen erstlich zu aschen oder 
kalg gebracht werden ... 
im Textverlauf nahe der lat. Version: Magistri Ioannis Isaaci Hollandi  Opera 
Mineralia, siue de Lapide Philosophico . . ., Middelburg 1600, Kap. 89, Mitte 4 94 - 
stark abweichend von der dt. Druckversion: Sammlung unterschiedlicher be- 
währter Chymischer Schriften  Joh. Isaaci Hollandi ..., Wien 1746, S. 734-741 
5r-6r DE VITRIS METALLICIS ET LAPIDIBUSI daran von anderer Hand: preciosis artifi- 
cialibus e manuscripto Abbatis Bretingensis [z Erasmus Kupfermann, Abt von 
(Herren-)Breitungen/Werra]; Text: Fundamentum istorum omnium est sabulum 
album etpurum  
10r-16V VOM SALTZ DER METALLEN. Text: Mein kind sol wissen, das man aus allen 
metallen saltz ziehen mag/c ... 
dt. Ausgabe S. 709-715 
16K28r DE OLEIS METALL OR UM. Text: Nuhn wihl ich mein kindt oel von me- 
tallen lernen . . . 
dt. Ausgabe S. 716-729, z.T. mit erheblichen Abweichungen 
31r-4OV der gleiche Text wie (16V-28r), jedoch in anderer Anordnung. Anf.: Min 
kindt sal nemen ein gros quantitet vitrioli Romanij . . .; daran 40V-44V Zum triten so 
ist ein Rectißcatio ze scheiden dei feces ..., dt. Ausgabe S. 733-739, stark abwei- 
chend. Text bricht ab. (3lr-44V) geschrieben von Wilhelm Vernuken, s. 40 Ms. 
chem. 6O[1,3 und Einleitung. 
16.Jh., Ende - 44 Bl. - 21 x 16,5 - Hessen-Kassel (hessisches Papier) - auf den ersten Bl. unten Mäuse- 
fraß, in der Mitte Flecken von Chemikalien - 30V Siegellackspuren - ohne Einband, am oberen Bund 
Heftverstärkung durch einen Pergamentstreifen 
Der Faszikel Bl. 31-44, alt foliiert 8-21 , ist von Wilhelm Vernuken (seit 1577 Werkmeister und Bildhau- 
er in Kassel, gest. 1607) geschrieben - lr italienische Federproben; ferner Vorm Christiann Feyen Com- 
municirt - darüber N0. 127 : Nr. 127 der Quarthandschriften im Nachlaßinventar des Landgrafen Mo- 
ritz mit dem Eintrag Christian Feige ex Isaaco de mineralibus. 
131
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.