Full text: Tagebuch des Garnisonsregiments von Knoblauch

                                                                    209. [mit Bleistift korrigiert in „207“]

    méen die ganze Nacht; der Feind reparirte die demo=

    lirte Batterie und Laufgraben, attaquirte zu drei=

    malen die Brittische Piquets wurde aber jedesmal mit

    Verlust repoussirt.   Mit Tages Anbruch wurde aus

    den Batterien mit Stangen Kugeln, jedoch ohne Ef=

    fect auf unsere Batterien gefeuert, welche von un=

    serer Seits dermaßen beantwortet wurden, daß

    der Feind abermals die Batterie mit der Artil=

    lerie verlassen mußte.

    eod. rückte das Regiment in den Laufgraben und

    schlug daselbst die Zelter auf.

       Die Wachten sollen während der Belagerung still

    auf und abziehen und die Leute sollen die Gewehrs

    als Gefreiters tragen.

   den 26t Die Arbeit continuirte auf beiden Seiten,

                                                                                              Der

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.