Full text: Tagebuch des Garnisonsregiments von Knoblauch

128 [mit Bleistift korrigiert in „126“]

1778    her auch nicht, daß solches bemerkt worden sei.

August        Von Wiederversetzung des auf Befehl des verstorbenen Ge=

19t       neral Lieut. von Heister den Regimenter in der ersten Cam=

            pagne gezahlten Vorschusses wie auch von Restitution desjeni=

            gen derselbigen im vorigen Jahre erhalten habe, kann die Regi=

            menter nicht wohl befreien, weil von jeher in allen Kriegen

            nach der hiesigen Verfassung und festgesetzten Reglements die von

            DHn General Lieut. angeführte Reparationskosten den Compagnie-

            Chefs zur Last gefallen sind und hierzu derjenige fond zugleich

            mit angewendet werden muß, welcher aus den Recrutirungs=

            gelder und vielen Vacanten fließt.

               Uebrigens füge zur gehörigen Bekanntmachung bei der Pa=

            role hiermit an, daß den Obrist. Lieut. Wittenius beim Regi=

            ment Cambinier zum Obristen und den Rittmeister von Kloeck[-]

            ner beim Husaren Corps zum Major avancirt habe.

               Sodann gebe noch hiermit auf, bei denen Regimenter die

            Ordre zu stellen, daß sie eben wie in Hessen gewöhnlich gewe=

                                                                                                            sen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.