Full text: Manuscripta theologica : Die Handschriften in Oktav

8o Ms. theol. 12 
1O8ra-117Vb [JACOBUS DE VORAGINEZ LEGENDA AUREA], Ausz. Unterschiedlich 
Vollständige Teile Von Nr.58, 65, 67, 69, 70, 86 und 89 der von Th. Graesse 
hrsg. Ausg., ed. 3., Breslau 1890. Bricht ab, Lagenende. 
IV 
118-130: Schriftraum 11 x 7, 5 - 34 Zeilen - Textualis des 14. Jhs., Mitte 
- eine Hand - 2- bis 4zeilige 
rote Initialen. 
ll8r-l23v [COMMENTARIUS IN FABULAS AVIANI POETAE]. [Prolog] Sicut quidam sa- 
piens narrat: Fabule attendende sunt  [Text] rR (ustiea natum protulerat - cui 
uirga correctionis aberat  [Komm.] In haefabula instruimur: Nullam fidem ad- 
hibendam esse mulieribus  (123V) O eapra linque h [Rasur] parua pascua etc. 
Explieit. [von späterer Handz] Avianus. Lagenende. Kommentar zu Nr. 1-26 der 
Ausgabe: AVIANUS POETAZ Fabulae. Recensuit A. Guaglianone. Aug. Taurino- 
rum [u.a.] 1958. Es fehlen die Nummern 27-42. Während Von der ersten Fabel 
noch eine Nacherzählung geboten wird, findet sich ab der 2. Fabel nur noch 
das Initium der Fabel, dem sofort der Kommentar folgt. 
124r-130V [FABULAE CUM COMMENTARIO]. )G (allus sollicitus dape mane descendit 
 [Komm.] Homo stultus poterit signari per gallum et pulchra sophia per gemmam 
poterit notari  (l30V) vix poterit alias mundare. Expliciunt glosule Ysopi. Nach 
126V 1 Bl. Textverlust. Inhaltlich z. T. stark abweichende Bearbeitung des Romu- 
lus-Corpus im Auszug und zwar die Nummern 1, 3, 4, 6, 5, 7, 10-17, 19-22, 24, 
Textverlust, 31 (?), 39, 40, 42-45, 47, 46, 48, 52, 56, 57, 59, 36, 54, 55, 60-64, 
23 der Ausg. Der Lat. Äsop d. Romulus u. d. Prosa-Fassungen d. Phädrus  
Krit. Text  Von G. Thiele. Heidelberg 1910. 
131- 
-154: Schriftraum 11 x 7, 5 
24 Zeilen - 
Bastarda des 14. Jhs., Ende - eine Hand 
- rubriziert. 
l31r-147r STELLA CLERICORUM. )Q( Vasi stella  [Sir 50, 6] id est peccatorum. 
Proprietates huius stelle matutine possunt referri  Schließt hier periculosus sede- 
re, peremptorium jacere. Et sic estfinis. Explicit Stella clericorum  HAIN 15060- 
15080, COPINGER 5632-5639. 
147r 
KALENDARISCHE 
TABELLE. 
Kalendernamen 
V011 
Januar 
bis 
Dezember. 
Mit 
dem Namen des Heiligen ist der Tag gekennzeichnet, an dem die Zählung bis 
zu den Kalenden des folgenden Monats beginnt. Ein Teil des Heiligennamens 
ist aus wohl mnemotechnischen Gründen abgesetzt. 147l 2 Notata, u. a. Ps.-Ber- 
nardus Claraevallensis. 
25
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.