Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1911)

262 
Adelige Stifter 
4) Das freiadelige Ttift Wattenstein zn Fulda. 
<Tas frciabclifle Stift Wallenstkin i» Fulda, gegründet von der Freifrau Marie Ämalte 
von <>foertz. geb. Freiin von Wallenstcin. am 10 . Juni 17S0 für gräfl. freiherrl. 
und adelige Fräulein Protestantischer Religion aus allen damals zum deutschen Reiche 
gehörenden 10 Kreisen: bestätigt vom deutschen Kaiser Franz I. am 20 . Scptwbr. 1780, 
vom Landgrafen von Hessen im Jahre i?8b und vom Kurfürsten von Hessen im 
Jahre 1814, hat autonomische Befugnisse, und namentlich Selbstverwaltung seines Ver 
mögens, Ergänzung seines Personalbestände» und als deutsches Stift das FreizugSrecht.) 
Stiftsvorstand. 
Äbtissin: Freiin von Hämmerst ein (Equord). 
Dechantin: Helene Freun von Wechmar. 
Direktor: Kammerherr, Landeshauptmann Ried es e l Freiherr 
zu Eisen dach zu Cassel. 
Koadjutor. 
Kammerherr, Landrat von Schwertzell zu Willings 
hausen zu Ziegenhain. 
Zehn Kapitularinnen. Acht Domizellarinnen. 
Stiftsrentbeamter: Rendant Grothe. 
Verzeichnis 
der zur althessischen Ritterschaft gehörigen Familien. 
Erbmarschall: L. Riedesel Freiherr zu Eisenbach auf Eisen 
bach, zugleich Obervorsteher des Kaufunger Stiftes im 
Großherzogtum Hessen. 
Bizemarschall: Landeshauptmann W. Riedesel, Freiherr zu 
Eisenbach zu Cassel. 
I. O b e r v o r st e h e r. 
Kammerherr Freiherr von Dörnberg zu Hausen zu 
Cassel. 
Stellvertreter: Rittergutsbesitzer von Stockhansen zu 
Abgunst. 
Oberregiernngsrat a. D. von Baumbach-Kirchheim zu 
Stellvertreter: Kanunerherr und Intendant, Exzellenz A. von 
und zn Gilsa zu Cassel. 
Generalleutnant z. D., Exzellenz von Heyd Wolfs zu Ger 
mershausen. 
Stellvertreter: Generalkommissionspräsident, Wirkt. Geh. 
Oberregierungsrat A. von Baumbach zu Cassel. 
II. S t r o m s d e p u t i e r t e. 
. 1 . F u l d a st r o IN. 
Oberhofmeister Freiherr B. Riedesel zn Eisen bach auf 
Ludwigseck. 
Stellvertreter: K.K.Hauptmann a. D. Hans Trott zu Solz.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.