Volltext: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1911)

XVII 
des Negierungsbezirks Cassel. 
Leutnants: Willke, Meyer, Adjt. d. II. Batís., Dieterich, 
Berger, Blüthgen, Beier, Tiedeke, Braun, Brandan, 
Frobenius, Faber, Dommerich. 
Regimentsarzt: Oberstabsarzt Dr. S i m o n s, Stabsarzt 
l)r. Herford. 
Oberzahlmeister: Herbst. Zahlmeister: Deisi. 
Husarenregiment Landgraf Friedrich II. non 
Heffen-Homburg (2. Kurheff.) Nr. 14. 
(22. División, 22. Kñvalleriebrigñde.) 
Bosestrasie, Fernspr. 305. 
Nene Kavalleriekñserne, Fernspr. 312. 
Ches: Se. Majestat der Konig don Danemark, Friedrich VIII. 
Kommandeur: Oberst. Graf v. Beroldingen. 
Majors: Frhr. v. Lepel, v. Niesewand. 
Nittmeister: v. Krüger, Nitter und Edler v. Nogister, 
Schmidt, Hünke. 
Oberleutnants: o. Asseburg-Neindorf, Frhr. v. Sobeck, 
Frhr. v. Schimmelmañn, Frhr. Schenck zn Schweins- 
berg, v. Nettberq. 
Leutnants: Hellwig, Frhr. v. Borcke, Regts.-Adj., o. Mücke, 
Riedesel Frhr. zuCisenbach, v. Mosch, v. Scharfen- 
berg, v. Gorne, Woliganq Prinz zu Sayn-Wittgen- 
steiñ-Berlebnrg, v. Frankenberg n. Lndwigsdorf. 
Regimentsarzi: Oberstabsarzt vr. Wesiñcr. 
Oberstabsoeterinar: Eleve. 
Stabsoeterinar: W eso lo w ski. Oberveterinar: Stammer. 
Oberzahlmeister: Rechnungsrat Bechtold. 
1. Kurhessisches Feldartillerieregiment Nr. 11. 
(22. División, 22. Feldartilleriebrigade.) 
Stab, I. u. II. Abteilung, Bremerstrasie 30. Fernspr. 309. 
Reitende Abteilung in Fritzlar. 
Kommandeur: Oberst Hahn. 
Oberstleutnant Frhr. v. Preuschen, Kdr. der II. Abteil. 
Major Berlet, Kdr. der I. Abteil. 
Majors: v. Petery, Berendt, Stab. 
Hauptlente: Kuchenbecker, o. le Fort, v. Knoch, Hermano, 
Heck, v. Dobschütz. 
Oberleutnants: Frhr. v. dem Bussche-Jppenburg, Frhr. 
Treusch v. Luttlar-Brandenfels, Brause, 
Berndt, Reg.-Adj., Steinbomer, Uhse, v. Schon- 
feldt, Baring, Adj. d. I. Abteil., Bock o. Wnlfingen, 
Adj. d. II. Abteil. 
Leutnants: Tülff, o. Collas, Carp, Schubert, v. d. Horft, 
Knackfuh, H curie i, Augustin, Hahn.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.