Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1911)

138 
Kreis- rc. Behörden 
3) Zu Oldendorf. 
Bürgermeister: Köhler; zugl Stadtschrciber. 
Vier Magistratsmitglieder. Stadtkämmerer: Steininetz. 
4) Zu Rodenberg. 
Bürgermeister: Schlich ting; zugl. Stadtschreiber. 
Vier Magistratsmitglieder. Stadtkämmerer: Ehlers. 
5) Zu Sachsenhagen. 
Bürgermeister: Rein ecke; zugl. Stadtschrciber. 
Vier Magistratsmitglieder. Stadtkämmerer: Eßmann. 
Stiftungen und Wohltätigkeitsanstalten. 
1) Zu Rinteln. 
a. Die lutherische Kirchenarmenkasse, die Stadtarmenkasse zuni 
heiligen Geist und die reformierte Armenkasse sind mit 
der Zentral-Armenkassenverwaltung vereinigt. — Vorstand: 
Die Arnlenkomnlission. Mitglieder: Der Bürgermeister, 
die Pfarrer, der Kreisarzt, ein Magistratsmitglied. 
Rechnungsführer: B ö d e cke r. Sekretär: Der Stadtschreiber. 
b. Prinzeß Holstein sches Legat. — Vorstand: Der lutherische 
Pfarrer und der Bürgermeister. — Rechnungsführer: Der 
Stadtkämmerer. 
o. Brüggemann sches, <i. Gryp-Westphal sches und e. Dran- 
dorff sches Legat. — Vorstand: Der Magistrat. — Rech 
nungsführer: Der Stadtkämmercr. 
tDie Legate von d. bis e. sind zur Förderung des Kirchen- und Schulwesens errichtet.) 
f. Leih- und Sparkassenverwaltung (unter Kontrolle des Magi 
strats). — Rendant: W ent he. Kontrolleur: Knies. 
2) Zu Oldendorf. 
a. Stiftung der 30 Armen unterm Turm. — Vorstand: Die 
Oberprovisoren (der zeitige Bürgermeister und der erste Pfarrer). 
b. Hospital zum heiligen Geist und Legatenkasse für die Arlnen. 
Vorstand: Dieselben. 
o. Leih- und Sparkassenverwaltung (unter Kontrolle des Magi 
strats). — Rendant: Rentier Weitenauer. Kontrolleur: 
Röpenack. 
3) Zu Obernkirchen. 
Leih- und Sparkassenverwaltunq (unter Kontrolle des Magi 
strats). — Rendant: Wolter. Kontrolleur: Düil- 
m a n n. 
4) Zu Rodenberg. 
Leih- und Sparkassenverwaltung (unter Kontrolle des Magi 
strats). — Rendant: Schräder. Kontrolleur: Rötel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.