Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1911)

128 
Kreis- 2 c. Behörden 
4) Zu Schweinsberg. 
Armenkommission. — Der Landrat. Der Bürgermeister. Der 
Pfarrer. Die Kirchenältesten. 
Städtische Sparkasse. — Verwaltungskommission: Der Bürger 
meister und 2 Schöffen. Rendant: Schleiter. Kontrolleur: 
Klötz. 
5) Zu Rauschenberg. 
Hospitals- und Armenkommission. — Der Bürgermeister. Die 
drei Pfarrer. Ein Magistrats Mitglied. Sekretär: Der 
Bürgermeister. 
Städtische Sparkasse. — Berwaltnngskommission: Der Bürger 
meister und Magistrat. Rendant: Karl Voll and. 
Kontrolleur: Kreyling. 
6) Zu Mardorf. 
Die Regens Scheld sche Stiftung. — Administration: Die 
Kollatoren. 
«Zunächst zur Unterstützung für Verwandte des Stifters und in deren Ermangelung für 
Bedürftige in Mardorf bestimmt.» 
Die Lotzsche Stiftung. — Adniinistration: Der Landdechant zu 
Amöneburg. 
(Ein vom Kommissarius Lotz zu Amöneburg Bestimmtes Stipendium für solche, die 
sich der kaihol. Theologie widmen.! 
16 ) Kreis Marburg. 
Der Kreis Marburg besteht aus den Ortschaften der Amtsgerichte Marburg, 
Fronhausen und Wetter und enthält bei einem Flächeninhalt von 
9,9 ^Weilen 7403 Häuser und 53779 Einwohner. 
Landratsamt. 
Landrat: von Negelein, Geh. Regierungsrat. 
Regierungsassessor: Dr. Bredt. 
Kreissekretär: Loock 
Regierungssupernumerar: Funke. 
Steuersekretäre: Steiner, Rechnungsrat, Sippel. 
Kreisbote: Dittmann. 
Kreisdeputierte. 
Oberbürgermeister a. D. Schüler, Geh. Regierungsrat. 
Wirkl. Geh. Oberregierungsrat Steinmetz, Universitäts 
kurator a. D. 
Kreisausschuß. 
Oberbürgermeister a. D., Geh. Regierungsrat Schüler zu 
Marburg, Regierungsbaumeister a. D. Sardemann zu 
Marburg, Bürgermeister Breitstadt zu Hassenhausen, 
Gutsbesitzer Cloos zu Moischt, Forstmeister Wolf zu 
Wetter, Bürgermeister Scheerer zu Dagobertshausen, 
Kreisausschuß'sekretür Bock, Kreisbautechniker Sch lein in g, 
Registrator Becker, Obstbautechniker Rübeling.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.