Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1900)

142 Gewerbe-Aufsichtsbehörden des Neg.-Bez. Cassel. 
IV. Weser-Dtromban-Verwaltung Hannover. 
Derselben untersteht: 
Wasser-Bauinspektion Cassel I. 
ivelche die Weser von Münden bis Carlshafen nebst dein kanalisirtcn unteren 
Laufe der Fulda einschließlich des Hafens in Cassel und der Mündung 
der Wcrra einschließlich des Wehres und der Schisffahrtsschlcuse in 
Münden umfaßt. 
Wasser-Bauinspektor: Baurath Greoe zu Cassel. 
Wasserbauwarte: K u j a s zu Cassel, Schlieweuz zu 
Carlshafen. 
Aufsichtsbeamte für die Schifffahrt auf der kanalisirten Fulda: 
Hafenaufseher: A s ch e r m a n n zu Cassel. 
Wehr- und Schleußenmeister: Niederweyer zu Wolfsanger. 
— - — Apel zu Spiekershausen. 
— - — Himmler zu Krageuhof. 
— - — Diesedau zu Speele. 
— - — Moshauer zu Wilhelmshausen. 
— - — Niemann zu Bonafort. 
— - — Gabel zu Münden. 
Grwerche-Aufsichtsbehörden. 
(Bergt. Reichsgcset), betreffend Abänderung der Gewerbeordnung vom 
I. Juni 1891, §. 139b.) 
1. Königlicher Regieruugs- und Gewerberath Steinbrück zu 
Cassel. Sprechstunden für Arbeitgeber und Arbeiter 
Montags von 11 — 12 1 / 2 Uhr im Regiernngsgebciude, 
I. Stock, Zimmer Nr. 23. 
2. Königlicher Gewerbe-Inspektor Wedel zu Cassel für die 
Kreise Stadt- und Landkreis Cassel, Ziegenhain, Kirchhaiu, 
Marburg, Frankeuberg, Fritzlar, Wvlfhagen, Hofgeismar 
und Rinteln. Büreau: Emilienstraße I. Sprechstunden: 
An jedem ersten und dritten Sonntag im Monat Vor 
mittags von 8 — 9 Vs Uhr und Sonnabends Vormittags 
von 9 — 12 Uhr. 
3. Königlicher Gewerbe-Inspektor, Gewerberath Scheibe! zu 
Fulda für die Kreise Stadt- und Landkreis Hanau, Geln 
hausen, Schlüchtern, Fulda, Gersfeld und Hünfeld. Büreau: 
im Schloß zu Fulda. Sprechstunden: An jedem ersten 
und dritten Sonntag im Monat von 8 — 9 1 / 2 Uhr Vor 
mittags und au jedem zweiten und vierten Montag im 
Monat von 4 — 8 Uhr Nachmittags.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.