Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1896)

224 
Adelige Stifter 
XXIX. Vorstand des landwirthschaftl. 
Zentral-Vereins. 
Rittergutsbesitzer Major a. D. v. d. Malsburg zu Eichen 
berg , Vorsitzender. 
Rentner Sou ch ach zu Marburg. 
Gutsbesitzer Bierschenk zu Wichmannshausen. 
Rittergutsbesitzer v. Stockhausen zu Abgunst b. Trendelburg. 
Oberamtmann Otto zu Blankenstein. 
General-Sekretär Gerland zu Cassel. 
Dein landwirthschaftlichen Zentral - Verein sind 42 Zweigvereine 
angeschlossen. 
(Gegründet für die Ritterschaft durch Landgraf Philipp den Großmüthigen. Stift 
Häufungen war früher ein Bencdictiner-Nonnenkioftcr und Wetter (s. H a a s Hess. Kirchcn- 
geschichke, S. 258 rc. und 404 bis 409) ein Canonicat-Stift. Die erste Grundlage 
für das Rirtcrschaftliche Stift ist der Landtags-Abschicd von 1527 ; ein SNftungsbrief 
ist nicht vorhanden. Die Uebernahme und Ordnung geschah 1532, zufolge des darüber 
von der Ritterschaft errichteten Vergleichs v. d. I. Näheres in Ledderhose 
kleine Schriften, Bd. II, S. 5 bis 140.) 
Kammerherr Freiherr H. von Doernberg zu Hausen zu 
Cassel. 
Stellvertreter: Rittergutsbesitzer v. Stockhausen zu Abgunst. 
Ober - Negierungsrath a. D. von Baumbach-Kirchheim 
zu Cassel. 
Stellvertreter: Generalmajor z. D. von Heydwolff zu 
Germershausen. 
Oberstlieutenant a. D. von Trott zu Obernrf. 
Stellvertreter: Hof-Theater-Intendant Major z. D. und 
Kammerherr Freiherr A. von und zu Gilsa zu Cassel. 
Anmerkung. Den Stifts-Ober-Borstehern ist durch Höchsten Beschluß vom 
9. September 1835 zur Erinnerung an den Stifter, Landgraf Philipp den 
Großmüthigen, eine besondere Auszeichnung verliehen worden. Dieselbe 
besteht in einem' an seidenem Bande um den Hals zu tragenden das 
Brustbild des Landgrafen Philipp zeigenden Kreuze und einem ähnlichen 
auf der linken Brustseite zu tragenden Kreuze. 
1) Stift Kaufungen mit Wetter. 
Landesherrliche Kommissare. 
Geh. Regierungsrath Althaus zu Cassel. 
Ober-Präsidialrath Polen das. 
Ober-Bor st eher.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.