Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1890/1891)

181 
Waisenhäuser des Reg. - Bcz. Cassel. 
Secretair und Verlagsverwalter: Lacroix. 
Kassirer: Süß manu. 
Hausinspector: Hauptlehrer Haberland. 
Hauptlehrer: Haberland. 
Zweiter Lehrer: Weil. 
Hülfslehrer: Kleim. 
Hof- und Waisenhaus-Buchdruckerei. 
<Gcgründet in den Jahren 1770 und 1771, zur Unterstützung der Waisenhauskaffc. 
Da« Druckerei - Gebäude befindet sich im Sack Nr. 3.) 
Vorstand: Factor Sch me iß er K04. 
Zweiter Factor: Drost. 
Arzt und Wundarzt: Geh. Medicinalrath vr. v. Wild. 
d. Waisenhaus zu Hanau. 
(Das lutherische Waisenhaus wurde 1729 durch den Grafen Johann Reinhard von 
Hanau, das reformirtc Waisenhaus 1738 durch Landgraf Wilhelm VIII. gestiftet, 
beide Anstalten aber nach der in 1818 im Hanauischcn erfolgten Kirchen-Vereinigung 
ebenfalls vereinigt.) 
Mitglieder des Waisenhaus - Vorstcheraintcs: 
Landrath Freiherr v. Ortzen, Vorsitzender. 
Amtsaerichtsrath Hahn. ° Schuldirector Junahenn. 
Privatier Limb ert. 
Waisenhausverwalter: Reuter; verstehet auch die Sccretariats-, 
Rcpositnr- und Expeditions-Geschäfte. 
Waisenhaus-Buchdruckerei und privilegirte Buchhandlung. 
Buchhalter und Rechnungsführer: Reuter. 
Hülssbeamter: Silber; verstehet die Expeditions- und Kassen- 
Geschäfte des Hanauer Anzeigers. 
Factor: Weisbrod. 
c. Israelitisches Waisenhaus zu Cassel. 
Genannt die Philipp Feidel'sche und Eniilie Goldschmidt'sche Stiftung. 
(Gegründet durch Testament des am I. Mai 1835 zu Eaffel verstorbenen Banquiers Philipp 
Lcvi Feidcl, vom 27. Februar 1855, sowie durch Schenkung der Ehegattin des 
Kaufmanns Rüden Elia« Goldschmidt, Emilie, geb. Feidcl, daselbst, vom 
6. November 1855, zu Gunsten armer verwaiscter Kinder israelitischen Glaubens jedoch 
nur aus Kurheffen.) 
C u r a t o r i u m. 
Vorsitzender: Landrabbine vr. Präger zu Cassel. 
Stellvertreter: Kaufmann Rinald das. 
Schriftführer: Kaufmann Fiorino das. 
Rechnungsführer: Banquier Alsberg das. 
Kaufmann Wallach das. 
»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.