Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1878/1879)

3 
— 
soweit solche dem Aegierungsbezirk Cassel angehören. 
1) Königliche Gymnasien. 
a. Gymnasium zu Cassel. 
Lyceum Friclericiaiium genannt. 
LaS Lyceum Fridericianum, hervorgegangen aus der im Jahre 1539 von Landgraf 
Philipp dem Großmüthigen fundirten Stadtschule, wurde von Landgraf F ri ed r ich U. 
neu eingerichtet und am 14. August 1779 eingeweiht. Damit wurde daS imJahrI83S 
den II. Mai eröffnete neue Gymnasium verbunden und das Lyceum Fridericianum 
durch Vertrag von II. Januar 1840 zur Staats-Anstalt erhoben. Vergi, auch 
Statistisches Handbuch der deutschen Gymnasien. Bd. I, S. 649, sowie G. F. Weber'S 
Geschichte der städtischen Gelehrtenschule zu Gaffel, 1846.) 
(Das s. g. Lyceums-Gebäude: Königsstraße Nr. 47. — DaS Gymnasial-Gebüude 
Wolfsschlucht Nr. 10.) 
Verwaltungs-Commission. 
Der Polizei-Director. Der Ghmnasial-Director (geschäftsleitendes 
Mitglied). 
Director: Df. Gideon Vogt hh 3. 
Ober-Lehrer: Prorector Professor Dr. O. Weber ra 4. C. 
Schorre K04. Dr. G. Lindenkohl K04,* zugleich zweiter 
Bibliothekar. I. Riedel. Dr. Ed. Auth I.; zugleich mit 
der Bearbeitung der katholischen Elementarschul-Angelegenheiten bei 
der Königlichen Regierung beauftr. Dr. Th. Hartwig K04. 
Dr. Eh. Prätorius. Dr. C.Zuschlag. Dr.B.Schmidt. 
Dr. C. Uth. 
Ordentliche Lehrer: Dr. F. Heußner ko 4, Oberlehrer. Dr. C. 
Heldmann. Dr. W. Krämer. Dr. Ed. Auth II. 
O. Range. Johs. Püttgen. Dr. Sigm. Paulus. 
C. Wagner. Dr. O. Kius EK2, KDjf. Dr. Wendel. 
Chr. Langsdors. A. Stoll. 
Wissenschaft!. Hülfslehrer: O. Manns. I. Zülch. R. Franz. 
Pfarrer C. F ü r e r. Für den katholischen Religions-Unterricht : 
Caplan Joseph Hoffmann. 
Probe-Candidate»: O. Köhler. R. Jost. 
Elementarlehrer: Wilhelm Stern KDI£. W. Battenhausen. 
Technischer Hülfslehrer für Gesang-Unterricht: Bürgerschullehrer 
Franz Temme mi4. 
Rechnungsführer: Oberlehrer Schorre. 
Diener: Johann Melcher AL. 
1 *
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.