Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1878/1879)

des Negierungsbezirks Cassel. 177 
5) o. Kartheldscher Lcgatenfonds 
(für studirendc Verwandte des Stifters). 
Administrator: Stadtkämmerer Schüßler, zu Rotenburg (auftrw.). 
6 ) Klästng'sches Kenesscium 
(von dem Pfarrer Bläsing 1707 für Studirendc, insbesondere aus seiner Familie, 
gestiftet). 
Ober-Patron: Ober-Regierungsrath Mittler. 
Regierungsrath S ch e f f e r. 
Rechnungsführer: Kaufmann Götze, zu Allendorf a. d. W. 
7) Vuttlar'scher Beneficiensonds 
(für Studirendc). 
Administrator: Regierungs-Secretar Matth ei, zu Cassel. 
8 ) Lallmann'sches Familien-Denesttium 
(für Studirendc). 
Administrator: Landbaumeister (a. D.) Koppen, zu Cassel. 
9) Feige'sches Familien-Dmeficiuin 
(für Studirendc). 
Collator: Oberlehrer Friedrich Heuser, zu Cassel. 
10) v. Löwenstcin'sches Kenestcium zu Lasset 
(für Studirendc). 
Administrator: Rechtsanwalt Plitt, zu Borken. 
11) u. Merlau'sche Stiftung 
(für arme gebrechliche ehemalige Soldaten und deren hinterlassene Kinder). 
Administrator: Regierungs-Secretar Hofmann, zu Cassel. 
12) v. Nympt'sche Stiftung 
(zur Unterstützung armer adeliger Witwen, welche kein standcsmäßiges Auskommen haben, mit 
besonderer Bevorzugung derer, welche von der v. Ny mpt'schen Familie herstammen). 
Curator: Regierungs - Secretar Hofmann, zu Cassel. 
13) Schminke'schcs Familien-Aeneficiuin 
(für Studirendc). 
Patron: Der Decan des Stifts St. Martin, zu Cassel. 
— Metropolitan Schminke, zu Sontra. 
14) Treusch v. Puttlar'sche Armenstiftung. 
Administrator: Carl Treusch v. Buttlar, zu Fulda. 
15) v. Ilslar'scher Legatensonds. 
Administrator: Regierungs - Secretar Matth ei, zu Cassel. 
16) v. Moh'sche Familienstiftung 
(in den Jahren 1597 und 1605 von zwei Mitgliedern der Familie v. Moh für 
Studirendc und Arme der Stadt Witzenbausen gestiftet). 
Collatoren: Der Senior der Familie v. Motz. 
Bürgermeister und Stadtrath zu Witzenhausen. 
Rechnungsführer: Stadtschreiber Utermöhlen, das. 
12
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.