Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1875)

JO Kirchliche Behörden. 
4) zu Rocke lì siisi mit Hof RittcrShain, Königswald und Corn 
berg mit Hof Menglers: Christian Friedr. Ho si dach. 
5) — Breitall mit Lindenau und der Grobes- (Unter) Mühle, 
Weisenborn u. Krauthausen: Ferdin. lèieberknecht. 
6) — Wichmannshausen mit Datterpfeife und Hoheneiche: 
Caspar August Mensing. 
<) — Nentershausen mit Hof Tannenberg, dem Schacht und 
der Stollenschmiede, dein Armcnhause, der Weißen- und 
Neuemühle, Dells und Weisienhasel mit der Oberhaselcr- 
und der Roßmühle: Bernhard Beß. 
8) — Süß mit den Höfen Bellers und Bauhaus, der Deidings- 
mühle und Nlfteröder Schneidemühle (luther.): Emil 
D i e tz. 
9) — lliesselröden, Unhausen mit dem oberen Hasengarten 
und Holzhausen mit den Höfen Hohenhaus und Ritters- 
berg: 
10) — Herleshausen mit dem Schlosse Augustenau, der Neue 
mühle und den Höfen Siegclshof und Hahnhof und 
Wommen mit der Steinmühle: Friedrich Seitz. 
11) — Richelsdorf mit der Hütte, der Nieder- und der Roth- 
rainsmühle: Adolph Nothnagel. 
12) - Diemerode (Vicariai): Pfarrer Hozzel, zu Berneburg. 
Kirchenkasten Provisor zu Sontra: Stadtkämmerer Friedr. Rüppel. 
Administrator der Pfarrer-Witweu-Kasse der Klasse: Lehrer Carl Frölich, 
zu Sontra. 
7) Klasse Span ge über g. 
Metropolitan: LÌ6. theol. Friedrich Aug. Klein me zu Span 
genberg. 
Pfarrer: 
1) der Stadt Spangenb^rg mit dem Schlosse und dem Hofe 
Halbersdorf; nebst den Filialen Elbersdorf mit dem 
Hose Kaltenbach und Schuellrode. 
Hauptpfarrer: Metropolitan Klemme; verstehet auch 
Elbersdorf. 
Zweiter Pfarrer: Gustav Roux; vers. auch Schnellrode. 
2) zu Pfieffe u. Herlefeld mit Stolzhauscn und Hof Stölzinaen: 
Richard Ackermann. 
3) — Weidelbach, Vockerode mit Dinlelberg und Bischoffe 
rode : 
4) — Wichte und Licherode: Otto Andreas Eisenberg. 
5) - Couuefeld (Vicariai): Derselbe. 
6) — Mörshausen mit Adelshausen und Hof Fahre und Berg 
heim: Johannes Sangmeister.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.