Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1874)

21 
Klasse Wilhelmshöhe. 
8) zu Groß almerode mit den Höfen Hirschbcrg und Niedergut, 
dem Kohlenwerkc Faulbach und dem Försterhause am Queren- 
derge, Epterode und Wickenrode mit Johanneswiese 
und dem dasigen Alaunwerk Ninkenkuhl: Theodor Justus 
Koppen RA4 50 . 
9) — Nieste (luther.): Gustav Seid er t. 
Administrator der Pfarrer-Witwen-Kasse: Stiftskassirer Heer, zu Cassel. 
10) Klasse Trendelburg. 
Metropolitan: Wilhelm Friedrich Martin, zu Hümme. 
Pfarrer: 
1) der Stadt Trendelburg mit Friedrichsfeld, dem Vorwerke, 
den Höfen Wülmersen und Abgunst und dem Wirlhshause 
Nasenkrug: Wilhelm Th. Friedrich Rohde. 
2) zu Deisel mit der Ober- und Untermühle, und Langenthal: 
Anton Schenk. 
3) — Sielen mit der Obermühle: 
4) — Hümme mit dem Bahnhofe, und Stammen mit dem von 
Pappenheim'schen Gute: Metropolitan Martin. 
5) - Eberschütz und Lamerden mit der Neuen-, Kreide- und 
Steinmühle: Wilhelm Brehm. 
6) der Stadt Carlshasen mit der Farbemühle und dem Hofe 
Kruckenberg; 
a] bei der reformirten unb der damit vereinigten fran 
zösischen Gemeinde: Eduard Suchier. 
b] bei der lutherischen Gemeinde: Justus Heinr. Gnatz. 
7) der Stadt Helmarshauseu mit dem Hasel- und Heinhofe: 
'Friedrich Walther. 
Kirchenkasten-Provisor zu Trendelburg Joh. Christ. Ziegler. 
Administrator der Pfarrer-WitweiiLKasse: Cantor Leonhardt, zu Carlshasen. 
Kirchenkasten-Provisor der reformirten und der damit vereinigten französischen 
Gemeinde zu Carlshasen: Heinr. Landefeld; der lutherischen 
Gemeinde daselbst: Kaufmann O. Müller. 
Kastenmeister zu Helmarshausen: Heinrich Dr ii e. 
11) Klasse W i l h e l m s h ö h e. 
Metropolitan: Wilhelm Burghard Paulus, zu Kirchbauna. 
Pfarrer: 
1) zu Kirchditmold mit Wilhelmshöhe nebst der Löwenburg, 
Moulang und der Meierei, Rothenditmold, Wahlershausen, 
nebst dem Carlsberge, Wehlheiden nebst dem Schloß Augusten- 
rnhe (früher Schönfeld) und Harleshausen. 
Hauptpfarrer: Hermann Fürchtegott Schirmer. 
Hülfspfarrer:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.