Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1872)

des Regierungsbezirks Cassel. 
201 
4) Das freiadelige Stift Wallenstein zu Fulda. 
(Das ftciadeligc Stift wallenstein in Fulda, gcgründer von der Freifrau Mari» Amali» 
von Goery, geb. Freiin von wallenstein, am 10. Juni 1759 für grast, freisten!, 
und adelige Fräulein protestantischer Religion aus allen damals zum deutsche» Reiche 
gehörenden 10 Kreisen; bestäiigt rom deutsche» Kaiser Aranz l. am 2». Scrtmdr. >759. 
rom Landgrafen von Hessen im Jahre 1785 und vcm Kurfürsten von Hessen im Jahre 
>814, hat autonomische Befugnisse, und namentlich Selbstverwaltung seines Vermögens, 
Ergänzung feines Personal-Bestandes und als deutsches Stift das Frrizugsrechk. 
Stifts-Borstand. 
Aebtissin: Freiin Mathilde v. Metzsch, zu Fulda. 
Dechantin: Gräfin Wilhelmine v. B r ü h l, das. 
Director: Staats - Minister Freiherr v. Krosigl, Excellenz, 
zu Meiningen. 
E o a d j u t o r. 
Reichsgraf Werner von der schulenburg-Rimptsch auf 
Beetzendorf. 
Zehn Capitularinnen. 
Zwölf Domicellarinnen. 
S tifts-Syndicus: Friedr. Gustav August Kühl m a n n, zu Fulda. 
B erzeichniß 
der zur althessischen Ritterschaft gehörigen Familien. 
Erbmarschall: Georg Earl Ludwig Wilhelm R i e d e s e l, Freiherr 
zu Eisenbach, auf Altenburg. 
Vicemarschall: Earl Sigmund Waitz, Freiherr von Eschen 
KYV21>, KEH, OFJ2, zu Cassel. 
Stroms-Veyutirte. 
») Fulda-Strom. 
Bodo Trott zu Solz, zu Imshausen. 
Stellvertreter: Reinhard v. Baumbach, Rittmeister a. D., zu 
Nentershausen. 
b) Werra-Strom. 
Moritz v. Eschwege, Iagdjunker a. D., zu Reichensachsen. 
Stellvertreter: Rudolph v. Keukell, zu Schwebda.. 
c) Diemel-S t ro m. 
Gottlob Wolfs von Gudenberg, zu Eassel, Ober-Amt-- 
Richter. 
Stellvertreter: LegationSsecretair €. v. d. Malsburg BL3, 
GHP3. 
d) Sckwal m-Strom. 
Sberjägermeister v. Baumbach, zu Cassel. 
Stellvertreter: Oberscbenk Moritz von Dörnberg, das. 
«-) Lahn-Strom. 
Moritz v. Baumbach, zu Gemünken. 
Stellvertreter: General-Major a. D von Baumbach, zu 
Marburg.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.