Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1868)

97 
des Regierungsbezirks Cassel. 
<I) Gymnasium zu HerSfeld. 
i Gestiftet li>70 statt der Klostcrschule im Franciscaner-Kloster durch den gefürsteten Abt 
Michael (Landgraf) und oon den Hessischen Fürsten, welche seit 1666 an die Stelle 
der Lebte als Administratoren des Stiftes Hersfeld traten, sorgfältig unterhalten. Unter 
Landgraf Earl wurde die Anstalt, statt des durch die Stürme des 30jährigen Krieget 
zerrütteten und gänzlich verfallenen Klostergcbäudcs, 1688 mit einem neuen Gebäude 
versehen. Seit 1817 trat durch höhere Unterstützung Seitens der Staatsrcgicrung ein 
besserer Zustand, und >832 eine völlige Reorganisation des Gymnasiums ein; s. Statistisches 
Handbuch re., Dd. >, S. 670, sowie die von I>r. W. Münscher verfaßte Ehronik de« 
Gymnasiums zu Hersfcld in dessen Programm vom Jahre 1836 und 1837 ) 
Verwaltungs.Commission. 
Landrath Auffarth. 
Der Gymnasial - Director 
Director und erster Lehrer: 
Lehrer: Dr. Christian Philipp Eduard Deichmann (Stellvertreter 
des Direktors). 
— Pfarrer Wilhelm Wiegand; zugleich Bibliothekar. 
— Dr. Heinrich WiSkemann. 
— Dr. Hermann Albert Wilhelm Dieterich. 
— Dr. Ignaz Nitz. 
— Adolph Heermann. 
— Pfarrer Dr. Alexander Vial. 
— Dr. Carl Heinrich Buderus; zugleich Turnlehrer. 
Hülfslehrer: Bruno Berlit. 
Gesanglehrer: Friedrich Anacker. 
Zeichnen- und Schreiblehrer: Carl Mutzbauer. 
Rechnungsführer: Rechtsanw. Schimmelpfeng kw 4.; besorgt 
die Sekretariats, und Expeditions-Geschäfte. 
Anmerkung. Bei diesem Gymnasium bestehen zehn ganze und zwanzig 
halbe Freitischstellen, welche von der Königlichen Regierung, 
auf den Vorschlag des Direktors vergeben werden. 
e) Gymnasium zu Marburg. 
(«3orl)cr ein durch Landgraf Philipp den Großmüthigen 1327 gegründetes Pädagogium 
und im Jahr 1833 zu einer Gymnasial - Anstalt reorganisirt. Siehe Statistische» Hand 
buch der deutschen Gymnasien, B. I, S. 676.) 
Verwaltung- - Commission. 
Polizei-Director C ö st e r. 
Gymnasial-Director Dr. Münscher. 
Direktor und erster Lehrer: Dr. Friedrich Münscher. 
Lehrer: Dr. Friedrich Carl Reinhard Ritter. 
— Dr. Eckhard Collmann; zugleich Bibliothekar. 
— Pfarrer Georg Theodor Dithmar. 
— Eduard Fürsten a u; zugleich Gesanglehrer. 
— - Dr. Georg Buchenau; zugleich Turnlehrer. 
— Friedrich Krause. 
— Dr. Friedrich Braun. 
— Dr. Heinrich Julius Rothfuchs; zugleich Schreiblehrer. 
7
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.