Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1868)

72 
Rentereien 
B. Rentereien. 
•»©•» 
Dieselben sind zunächst und im Allgemeinen der Regierung untergeben; 
daneben aber hinsichtlich des Käffenwesens der Directkon der ^>aupt- 
Staatskasse untergeordnet. 
In der Angabe der Bezirke für die Domanial-Erhebung sind 
durchgängig auch diejenigen für die Erhebung der Forstrevenüen be 
griffen, sowie die letzteren auch in der Angabe derjenigen Bezirke 
mitenthaltcn sind, für welche die Domanial-Erhebung von der Erhe 
bung der directen Steuern nicht getrennt aufgeführt ist, und beide 
also einer und derselben Renterel obliegen. 
1) Renterei Allendorf. 
Bezirk: die Aemter Abterode und Allendorf. 
Pachtungen in demselben. 
Domänengüter zu Asbach und Germerode. 
Rentmeister: Wilhelm Hassel. 
2) Renterei Amöneburg. 
Bezirk. 
») Dom. Erh.: das vormalige Amt Amöneburg nebst den Ortschaften 
Anzefahr, Kirchhain, Langenstein, Niederklein, Schweinsberg und 
Stausebach vom Amte Kirchhain, und .Allendorf vom Amte Neustadt. 
Pachtung in demselben. 
Das Bachmannshäuser Gütchen zu Langenstein. 
d) Dir. St.: Amt Kirchhain, das vormalige Amt Amöneburg und 
Allendorf vom Amte Neustadt. 
e) Für die Stiftsrevenüen, welche diese Renterei erbebt, bestehet kein 
geschlossener Bezirk, sondern diese werden aus mehreren, zu ver 
schiedenen Rentereibezirken gehörigen Ortschaften bezogen. 
Rentmeister: 
3) Resiterei Bergen. 
Bezirk: die Aemter Bergen und Bockenhcim. 
Pachtung in demselben. 
Domänengut zu Gronau. 
Rentmeister: Carl Ludwig Eduard Le iß. 
4) Renterei Bieber. 
Bezirk: Amt Bieber. 
Rentmeister: Philipp Heinrich Kaiser.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.