Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für Kurhessen (1867)

7 
IX. Direktion des Lllildgcstütcs 
(zu Cassel). 
(Gcschäftslocal: Bellevue - Marstall, am Frankfurter Thor.) 
Director: Oberst ä la suite der Armee, Georg Ernst Adolph 
Wilhelm v.. E s ch str u t h G 
Repositar und Expedient: Heinr. Wilh. Marxhausen (provis.); 
versieht zugleich die Sekretariats-Geschäfte. 
Stallmeister: Carl Mardorf. 
Thierarzt: Kreisthierarzt Roch oll. 
Bereiter: Gustav Mayenfeld. 
Ein Futtermeister und vier und zwanzig Pferdewärter. 
X. Landes-Anstalt für die geologische 
Untersuchung des Kurstaates. 
(Errichtet im Jahre 1853, rcrgl. Ministcrial-Ausschreiben vom 14. Februar 1853, 
Gesetzblatt Seite 7.) 
Director: Professor !)r. Dunter gpii3, zu Marburg. 
XI. Regierungen und deren Untcrbehördcn. 
(Die Verordnung und bas provis. Gesetz vom 7. Juli 1831 (Gesexbl. S.27 ic.), die Umbildung 
der inneren Landcsverivaltung und die Nollziehungs - Gewalt der Verwaltungsbehörden, 
sowie die Bczirksräthe betreffend, hebt die durch das Gesetz vom 31. Oktober 1848 und 
die Verordn, vom 22. December 1848 eingeführte Organisation der inneren Landesvcr- 
waltung und die Eintheilung des Kurstaatcs in neun Verwaltungsbezirke wieder auf, und 
sühn — unter Wiederherstellung der früheren Emtheilung des Kurstaates in Provinzen 
und Kreise — für die Verwaltung der ersteren die Regierungen und für die Verwaltung 
der letzteren die Knisämtcr unter der Bezeichnung „Landrathsämter" wieder ein, jedoch 
mit Ausnahme der Kreise Schaumburg und Schmalkalden, für welche die Functionen 
der Regierung und des Landcathsamtes je einer Behörde, unter der Bezeichnung 
„Regierungs-Commission" übertragen worden sind. Für die Regierungen ist durch 
Verordnung vom 12 November 1862 die Collegia! - Verfassung eingeführt worden. 
Die Competcnz der fraglichen Behörden bestimmt die bezeichnete Verordnung vom 
7. Juli >851, die Vollziehungsgcwalt der Landrathsämter, sowie die Mitwirkung der 
Bczirksräthe bei der Krcisvcrwaltung das genannte provis. Gesetz vom 7. Juli 1851. 
Sodann sind durch die Verordn, vom 10. November 1853 (Gesctzbl. S. 149, für die 
Kreise Lasse«, Marburg. Sulda und Hanau Polizei-Dircctionen errichtet, und denselben 
zugleich die Functionen der Landrathsämter in diesen Kreisen überwiesen worden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.