Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für Kurhessen (1867)

XXVIII 
Oberste Staats-Behörden rc. 
Provinz Sachsen. Präsident: Noeldedben. -- General- 
Superintendent: Dr. Lehnerdt, erster Domprediger. 
Provinz Westphalen. Präsident: vacaí; mit der einstweiligen 
Leitung der Geschäfte beauftragt: General-Superintendent 
Dr. Wies mann. — Gen.-Superint.: Dr. Wiesmann. 
Rheinprovinz. Präsident: vacat. — General - Superintendent: 
Eberts. 
C. Katholische Erzbischöfe und Bischöfe. 
Breslau: Dr. Heinrich Förster, Fürst-Bischof (1853). 
Cöln: Dr. Paulus Melchers, Erzbischof (1866). 
Gnesen und Posen: Graf Miecislaus v. Ledöchowskv, Erz- 
Bischof (1866). 
Culm (Sitz: Pelpliu): Dr. Johannes Rep. v. der Marwitz, 
Bischof ( 1857). 
Ermland (Frauenburg): Dr. Jos. Ambrosius Geritz, Bischof. 
Münster: Dr. Ioh. Georg Müller, Bischof (1847). 
Paderborn: Dr. Conrad Martin, Bischof (1856). 
Trier: Dr. Leopold Pelldram, Bischof (1865). 
(Die katholische Geistlichkeit der Hohenzollern'schen Lande steht 
unter dem Erzbischof von Freiburg im Breisgau). 
D. Regierungen (Präsidenten). 
Provinz Preußen. 1) Königsberg: der Ober-Präsident; Bice- 
Präsident: v. Ernst Hausen. 2) Gumbinnen: Mau rach. 
3) Danzig: v. Prittwitz-Gaffron. 4) Marienwerder: 
Kammerherr Graf zu Eulenburg. 
Provinz Brandenburg. 1) Potsdam: der Ober-Präsident; Vice- 
Präsident: v. Kamptz. 2) Frankfurt a. d. O.: 
Provinz Pommern. 1) Stettin: der Ober-Präsident; Bice- 
Präsident: Toop, Negierungs-Präsident. 2) Cöslin: von 
Kotze. 3) Neu-BorPommern, Stralsund: Grafv. Krassow. 
Provinz Schlesien. 1) Breslau: der Ober-Präsident; Bice- 
Präsident: v. Götz. 2) Liegnitz: Graf Zedlitz genannt 
Trützschler v. Falkenstein. 3) Oppeln: Dr. v. Biebahn. 
Provinz Posen. 1) Posen: der Ober-Präsident; Vice-Präsivent: 
Willen büch er. 2) Bromberg: Rau mann. 
Provinz Sachsen. 1) Magdeburg: der Ober-Präsident; Bice- 
Präsident: Dr. v. Groß gen. v. Schwarz hoff. 2) Merse- 
^ bürg: Rothe. 3) Erfurt: vacai.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.