Volltext: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für Kurhessen (1867)

XXVI 
Oberste Staats-Behörden re. 
Vs. Ministerium des Innern. Chef: (s. oben). Unter-Staats- 
Secretär: wirkt. Geh. Ober-Regierungsrath Sulzer. 
VII. Ministerium der Justiz. Chef: (s. oben). Unter-Staats- 
Secretär: Friedrich Ludwig Theodor Müller. 
VIII. Ministerium des Kriegs. Chef: (s. oben). Central-Abthei- 
lung. Chef: Major v. Podbielski. 
IX. Ministerium für die landwirthschaftlicheu Angelegenheiten. 
Chef: (s. oben). 
X. Ministerium der Marine. Chef: (s. oben). Departements- 
Director: General-Lieutenant v. Rieben. 
Den Ministerien untergeordnete Central-Behörden. 
I. Unter der oberen Leitung des Präsidenten des Staats- 
Ministeriums: a) General - Ordens - Commission. Präses: 
General der Infanterie zur Disposition Dr. v. Brandt, 
b) Die Staats-Archive. Director: Geh. Ober-Archivrath 
Dr. v. Lanci zolle, ordentl. Prof. der Rechte. 
II. Unter dem Finanz-Ministerium: a) Seehandlung. Präsi 
dent: Camphausen, mit dem Rang eines Raths erster 
Classe, b) Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. Director: 
wirkt. Geh. Ober - Finanzrath v. Wedelt. 
III. Unter dem Ministerium des Innern: a) Statistisches Bu 
reau und Meteorolog. Institut. Director: Geh. Ober- 
Regierungsrath Dr. Engel, b) Polizei-Präsidium zu Berlin. 
Polizei-Präsident: Otto Friedrich Carl v. Bernnth. 
IV. Unter dem Justiz-Ministerium: a) Ober -Tribunal zu 
Berlin, oberster Gerichtshof der Monarchie*). 
Erster Präsident: Staats-Minister Uh den. 
Bice-Präsidenten: wirkt. Geh. Rath Dr. Goetze, Dr. von 
Schlieckmann, Dr. v. der Hagen und Grimm, 
wirkt. Geh. Ober-Justizräthe; v. Rohr. 50 Räthe. 
General-Staats-Anwalt: v. Ingersleben. 
Ober-Staats-Anwälte: Oppen ho ff; Hart mann. 
b) Immediat - Justiz - Examinatioris --Commission. Präsident: 
Bode, wirkt. Geh. Rath. 
V. Unter dem Ministerium für die landwirthschaftlicheu An 
gelegenheiten: Revisions-Collegium für Landes-Cultursachen. 
Präsident: Dr. Lette. 
*) Von den neu erworbenen Landcstheilen gehört vorerst nur dos Hcrzogthum 
Schleswig und vom I. Januar 1 »67 an das Gebiet der ehemaligen Freien Stadt 
Frankfurt zu dem Reffort des Lber-Tribunals.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.