Full text: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1834)

344 Behörden der innern Landes-Verwaltung. 
Kollektor u. Nechnungsführer: Assessor Kasp. Neuber. 
Oekonom: Heinrich Stcmler. 
An merk. Bei diesem Gymnasium bestehen zehn ganze und zwanzig halbe 
Freitisch-Stellen, welche von kurfürstl. Ministerium des 
Innern auf den Vorschlag des Direktors vergeben werden. 
6) Symnaliuin stl Marburg. 
Vcrwaltungs-Kommission. 
Regicrungsrath Moll e r. 
Gymnasial - Direktor Vilmar. 
Direktor und erster Lehrer: Dr. August Friedr. Chrn. Vilmar. 
Zweiter Lehrer: (einstw.) vr. Peter Jos. Andreas Schmitz. 
Dritter — I)r. Ernst Wilhelm Grebe. 
Vierter — (einstw.) Pfarrer Georg Wilhelm Matthias. 
Fünfter — (einstw.) Dr. Johann Karl Flügel. 
Sechster — (einstw.) Dr. Friedrich Karl Reinhard Ritter. 
Religionslehrer für die katholischen Schüler: (einstw.) Professor 
Dr. Sengler. 
Gesanglehrer: Kantor Nikolaus Beck. 
Schreiblehrer: (einstw.) Konrektor Peter Kutsch. 
Rechnungsführer: Konrad Lederer. 
Pedell: Joh. Lehr. 
7) Gymnaüum;u Rinteln. 
S ch u t r a t h. 
Konsistorialrath und Superintendent Schweißer. 
und Professor Dr. Wi ß. 
Bürgermeister Wipperma nn. 
Sekretär: Regierungs - Repositar H c u s n e r. 
Lehrer. 
Direktor und erster Lehrer: Professor Dr. Christoph Göttlich Wiß. 
Erster Rektor: Dr. Ludwig Bo clo. 
Zweiter — Dr. Heinrich August Schie ck. 
Erster Konrektor: Dr. u. M. Gottlob Heinrich Ludwig Fuldner. 
Zweiter — Dr. Friedrich Franke. 
Lehrer der Mathematik u. Naturwissenschaften: Joseph Wiesen. 
Hülfslchrer: Gustav Volkmar.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.