Full text: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1833)

54 
^«••qQOQO®©®S®»O©QQ 0 »»*! 
Invaliden. 
Garde-Invaliden. 
Ihre Bestimmung ist die Bewachung der kurfürstlichen Schlösser, in 
welche sie zum Dienste vertheilt sind. 
Uniform: Dunkelblaue Kutkas, mit ponceaurothen Kragen und weißen 
Schleifen; weiße Knöpfe; graue lange Beinkleider; Schakos. 
Commandeur: Major Fr. G. Karl v. Dachen- 
hausen, zu Cassel 
Datum des Patents. 
181ö|23. }Dft. 
Jnvaliden-Bataillon. 
Uniform: Dunkelblaue Röcke mit dergleichen Kragen und Ausschlägen mit 
rothem Vorstoß; rothe Achselklappen; gelbe Knöpfe; graue Bein- 
kleldcr; Schakos. 
Garnison: Carlshafen, Spangenberg 
und Fulda. 
Commandeur: Oberst-Lieut. Georg Elard Wilh. 
. Hennenhofer, zu Carlshafen . . 
Major: G. H. Bender, zu Spangenberg . . 
Datum des Patents. 
1§^3^Aug? 
1827 6 . Marz. 
Capitaine: 
August Bernhard v. Sydow, zu Carlshafen . 
August v. Hohorst, daselbst 
Georg Ludwig Bramer, daselbst . . . . 
1817 
1818 
1831 
21 . Nov. 
6 . Marz. 
13. Okt. 
S t a a b: 
Regiments -Quartiermeister: 
Regiments - und Lazarcth-Arzt: erledigt. 
Compagnie.Wundarzt: Christoph Rimbach, zu Fulda. 
Reinhard Klinkerfucs, zu Spangenbcrg. 
— Johann Georg Kisselbach, zu Carlshafen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.