Full text: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1833)

502 Behörden der innern Landes - Verwaltung. 
Professor der griechischen und römischen Literatur und der Bered 
samkeit: M. Karl Franz Christian Wagner; 
auch Pädagogiarch und Direktor des Philolog. Seminars. 
— - Philosophie: M. Friedrich August Börsch. 
— - abendländischen Sprachen: M. Frdr. Theod. Kühne. 
— * Mathematik, Physik und Astronomie: dl Christian 
Ludwig Gerling; Direktor des physikalisch-mathe 
matischen KabinctS. 
— t Philosophie und Geschichte: M. Friedrich Nehm; 
auch erster Bibliothekar. 
— - Staats-und Nationalwirthschaftslehre: IVl. Alexan 
der Lips. 
— - Philosophie: Hosrath, M. David Theodor August 
Suabedissen. 
— - Mineralogie und der Berg- und Hüttenkunde: l)r. 
u. M. Joh. Friedrich Hessel. 
— - Staatswissenschaften: vr. u. M. Karl Vollgraff. 
— - orientalischen Sprachen: dl. Hermann Hupfeld. 
(s. theolog. Fakultät). 
— - Philologie: M. Karl Friedrich Hermann. 
Ausserordentliche Professoren. 
Zn der Theologie. 
Lic. theol. u. M. Wilhelm Scheffer; auch Stipendiaten-Major. 
In der Jurisprudenz. 
Professor des katholischen Kirchenrechts: vr. Johann Christian 
Multer (s. kathol. theol. Fakultät). 
In der Medizin. 
Prosessor, vr. Karl Christoph Hüter. 
In der Philosophie. 
Professor, M. Karl Reinhard Müller, in der Mathematik. 
— M. Christian Koch, in der alten Literatur und Alter 
thumskunde. 
— M. Kornelius Boek, in der Altcrthumskunde. 
Andere öffentliche Lehrer. 
Professor, dl. Joseph Rubino, Lehrer der älteren Geschichte und 
Philologie. 
vr. Friedrich Ferdinand Heß, Hülfslchrer in der Thierarzneischule.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.