Full text: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1831)

Von den Finsternissen. 
Im Jahre 1851 ereignen sich vier Finsternisse, von denen 
zwei Sonnen- und zwei Mondfinsternisse sind. Nur die eine 
Mondfinsterniß wird in unsern Gegenden sichtbar seyn. 
Die erste ist eine Sonnenfinsterniß, den 12. Februar, Nach 
mittags; sichtbar in ganz Nordamerika und dem Meere an 
der Ost- und Westküste bis zu dem Breitengrade von izo Grad 
westlich und 8 Grad östlicher Lange von der Insel Ferro. Ein 
kleiner Theil der nördlichen Provinzen von Südamerika wird 
sie ebenfalls noch sehen. Die Linie der ringförmigen Ver 
finsterung geht längs der Westküste von Nordamerika hin. 
Die zweite ist eine Mondfinsterniß, den 26. Februar, Nach 
mittags, und ist theilweise in Europa sichtbar. Der Anfang 
der Finsterniß überhaupt ist um 4 Uhr 6 Mm. Nachmittags. 
Die größte Verfinsterung, am südlichen Rande 8 Zoll, erfolgt 
um 5 Uhr zzMin. Abends, und das Ende der Finsterniß um 
7 Uhr 2 Min. Abends, Casseler Zeit. 
Die dritte ist eine Sonnenfinsterniß, den 7. August, des 
Morgens, in dem größeren Theile von Neuholland und der 
südlichen Halste des stillen Oceans sichtbar. In Amerika ist 
sie nicht zu sehen. 
Die vierte ist eine Mondfinsterniß, am 22. August des Mor 
gens, und in unseren Gegenden nicht sichtbar. 
Messen. 
Die Braunschweiger : den 5. Febr. und den 11. August. 
Die Casselsche: den 14. März und den 22. August. 
Die Frankfurter am Main: den 5. April und den 11. Sept. 
Die Leipziger: den ».Jan., den 24. April und den 2.Octbr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.