Full text: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1831)

Landes - Universität Marburg. 
325 
A k a d e m i s ch e r Senat. 
Bestehet aus den sämmtlichen ordentlichen Professoren der vier Fakultäten. 
Er hält monatlich seine gewöhnlichen Sitzungen, in welchen der 
Universitäts-Sekretär das Protokoll führt. 
Universitäts-Deputation. 
(Bestehet aus dem Prorektor, dem Vice, Kanzler, dem Vice,Prorektor, 
aus vier Senats-Mitgliedern, unter denen zwei Juristen seyn 
müssen, und von welchen alle drei Jahre zwei austrcten, woge 
gen zwei neue gewählt werden; sodann dem Polizei ^ Deputaten. 
Sie hält wöchentlich Sitzungen.) 
Dcrmalige Mitglieder. 
Prorektor, Professor Dr. u. M. Hessel. 
Vice-Kanzler, Geh. Regier. Rath, Professor Dr. Robert K>2. 
Vice-Prorektor, Professor M. Gerling. 
Professor, Dr. Endemann. , - . 
— Dr. Bickell. 
— Dr. u. M. Vollgraff. „ 
— M. Hupfeld. 
Der Universitäts, Sekretär führt da» Protokoll. 
Universitäts-Syndikus. 
Dr. Karl Ludwig Spangenberg, zu Marburg. 
Universitäts-Sekretär. 
Syndikus Dr. Spangenberg. 
Universitäts- Pedellen. 
Pedell: Christian Hellwig, ) sind zugleich Expedienten 
— Konrad Lederer, \ der Universitäts - Kanzlei. 
Untergeben: Ludwig Nicol. 
Administration 6- und Rechnungs-Kommission. 
Sitzungstag r Der erste Sonnabend jedes Monats. 
Landesherrlicher Kommissar: Regierungs-Rath Möller. 
Prorektor, Professor, Dr. u. M. Hessel. 
Vice-Kanzler, Geh. Regierungs-Rath Dr. Robert 
Professor Dr. Löbcll. 
— Geh. Hofrath Dr. Wurz ec Zt 
— M. Gerling. 
— M. Lips.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.