Volltext: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1830)

28o Behorden der innern Landes - Verwaltung. 
o) Katholische Geistlichkeit. 
1) zu Marburg: Professor vr. Jos. Christian Mu It er. 
2 ) — Amoneburg, mit Rudigheim, Hof Radenhausen, dem 
Brückerwirthshause und der Ziegelhütte: 
Pfarrer: Karl Anselm Henkel. 
Kaplan: erledigt. 
8 ) — Niederklein, mit Hof Plausdorf: Adam Kaiser. 
4) — Mardorf, mit Erfurtshausen; Vikar: Kaspar Preist. 
Kaplan: (einstw.) Sebastian Weigand. 
6 ) — Rostdorf, mit dem Filial Schrock: 
Heinrich Feldpausch. 
Kaplan: Iohann Scheld. 
6 ) — Bauerbach und Ginseldorf: Titus Schmitz. 
7) — Anzefahr, mit Sindersfeld, Stausebach und Himmels- 
berg: Peter Greub. 
Kaplan: erledigt. 
8 ) — Neustadt, mit Momberg: Peter Gnau. 
Kaplan: erledigt. 
9) — Allendorf und Emsdorf: Andreas Kahlmeyer. 
10 ) — Ruhlkirchen, Ohmes, Seibelsdorf und Lockenrode: Georg 
Schmitt. 
Kastenmeister der kathol. Gemeinde zu Marburg: Leonh. R o ssy. 
5) In der prov inz Fulda. 
. a) Evangelische Geistlichkeit. 
I. Unter dem Konsistorium in Cassel. 
Jnspektuu Hersfeld. 
Lnspektor: Kirchenrath, vr. rkeol. Karl Friedrich Schüler, 
zu Hersfeld. 
Prediger. 
1) zu Hersfeld: 
s) bei der Stadtkirche, 
wohin auch Heenes, Almershausen, Kalkobes, die Hofe Wehneberg, 
Meisebach und Haelqans eingepfarrt find. 
Jnspektor und Metropolitan, Kirchenrath Dr. Schüler. 
Prediger. Gehülfe: Karl K lap pert. 
Diakonus: Christian Schirnrnelpfeng. 
Prediger - Gehülfe: Theobald F enner.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.