Full text: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1829)

2Ö0 Behörden der innern Landes-Berwaltung. 
Prediger. 
1 ) der Stadt Hofgeismar: 
a] bei der Altstädter Gemeinde, wohin auch der Gesundbrun 
nen,^ die Hagen-, Stein- und Kabmühle, nebst der Zie 
gelhütte, sodann die Kolonien Kelse und Friedrichsdorf 
eingepfarrt sind; Erster Prediger: Metropolitan Runge. 
Zweiter Prediger: Wilhelm Theodor Wilke; versiehet auch 
die Kolonie Schöneberg. 
b] bei der Neustädter Gemeinde: Karl Friedrich Weiß; hat 
auch die Neue-, Poppenhauser-, Papier-, Walk- und * 
Strauchmühle und den Röddenhof. 
2) zu Grebenstein; Erster Prediger: Georg Wenderoth; vers. 
auch Burguffeln, Hof Frankenhausen und Friedrichsthal. 
Zweiter Prediger: Peter Wilhelm Deich mann. 
3) — Liebenau: Jakob Lampmann, hat auch Ostheim in der 
Klasse Trendelburg. 
4) — Jmmenhausen, mit Hohenkirchen und Hof Waizrodt: Joh. 
Heinrich Koch. 
5) — Calden: Joh. Schraub. 
6 ) — Holzhausen, mit Wilhelmshausen, Knickhagen und der 
Altmündner Glashütte: Karl Thomas. 
Udenhausen, Filial von Hombressen, Kl. Gottsbüren. 
Schachten, Vikariat, s. Westuffeln, Kl. Zierenberg. 
Hospitals- und Kirchenkasten-Provisor zu Grebenstein: Bürger 
meister Landgrebe. 
Kirchenkasten-Provisor zu Jmmenhausen: Just. Hcnr. Knierim. 
— - Liebenau: Georg Wilh. Dieterich. 
8 ) Klasse Homberg. 
Metropolitan: Dr. theol. und M. Friedrich Josias Geisse, zu 
Homberg. 
Prediger. 
1 ) der Stadt Homberg; Erster Prediger: Metropolitan Dr. theol. 
und M. Geisse. 
Zweiter Prediger: M. Karl Hoffmann; hat auch Holz 
hausen, Kloster St. Georg, Relbehausen, den Eisenham- ) 
mer und die Schmelzhütte. 
2) zu Sipperhausen, mit Dickershausen, Mörshausen, Buben- 
rode, Mosheim, Hombergshausen, Ostheim, Largesberg 
und Grüneis: Heinrich Adam Fischer.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.