Volltext: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1826)

ÒÒ2 Behörden der innern Landes-Verwaltung. % 
4) Gymnasium zu Hanau. 
Direktor und erster Lehrer: Prof. Or. Geo. Phil. S ch u p p iu s. 
Zweiter Lehrer: Professor Dr. Phil. Karl Heß; hat zugleich die 
Aufsicht über die Bibliothek.' 
Dritter — Dr. Hans Guido Zehner. 
Vierter — August So ldan. 
Ausscrordentl. Lehrerder Mathematik: Phil. Ludw. Emmel. 
— — — französ. Sprache: erledigt. 
Recknungsführer: Regierungs - Registrator Iahn. 
Kontroleur: Regierungs-Kanzlist Stawitz. 
Diener: Chph. Reichard. 
» 5) Gymnasium zu Her6feld. 
Vorsteher: Kreisrath Hartert. 
— Inspektor Dr. Schüler. 
Rektor und erster Lehrer: Wilh. Fa ber. 
Konrektor und zweiter Lehrer: Heinrich Wilh. Kraushaar; 
auch Lehrer der französischen Sprache. 
Dritter Lehrer: Kollaborator Franz Pioerit. 
Vierter — — Wilh. Münscher. 
Kollektor: Kaspar Neu ber. 
Oekonom: Heinrich Stemler. 
6) Gymnasium zu Rinteln, 
a ) S ch u l r a t h. 
Geheime Regierungs-Rath Schräder PRAO3. 
Konsistorialrath und Superintendent Schweißer, 
— Professor Dr. Jager. 
Bürgermeister Schwabe. 
Sekretär: Regierungs - Repositar Heus n er. 
b) Lehrer. 
Erster Lehrer und Direktor des Gymnasiums: Professor Dr. 
Christoph Gottlieb W iß. 
Erster Rektor: Ludwig Boclv. 
Zweiter — Dr. Eduard Adolph Zacobi. 
Erster Konrektor: Dr. Heinrich August Schicck. 
Zweiter — M. Gottlob Heim. Ludw. Fuldner.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.