Full text: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1826)

Prov.Oberh. — Zustizamt Wetter:c< 
145 
ii) Justizamt Wetter. 
Besteht aus folgenden Ortschaften: 
Häu- s See- 
ser. I len. 
Hä'u- 
fer. 
i) Wetter, Stadt 
u. A. O. 
s>) Amönau 
3) Brungershausen, 
mit der Huthemiihle 
4) Güttingen 
5) Mellnau 
6) Mittelsimtshausen 
7) Münchhausen, 
mit Tbristenberg (Kirche 
und SchulhauS) 
8) Niederasphe 
9) Niederwelter 
10) Oberndorf 
Zusammen: 
200 
76 
6 
15 
57 
10 
108 
74 
24 
21 
"99 
499 
47 
100 
525 
59 
735 
54i 
174 
146 
n) Oberrosphe 
is)Obersimtshausen 
13) Schlagpfütze 
14) Sterzhausen 
15) Todenhausen 
(Deutsch-) 
16) Todenhausen 
(französische Kolonie) 
17) Treisbach 
18) Unterrosphe 
19) Untersi'mtsbauscn 
co) Warzenbach 
2.1) Wollmar 
46 
12 
8 
64 
11 
50 
77 
30 
12 
54 
7i 
1006 Hauser und 6646 Seelen. 
s See« 
I len. 
31« 
85 
59 
464 
55 
176 
498 
216 
87 
359 
510 
F. G.: Mittwoch und Sonnabend. 
Zustizbeamter: Rath Johann Kvnrad Theiß. 
Gehülfe: August Friedrich Theiß. 
Amtssekretar: Karl Friedr.'Herm. Frörnbling. 
Advokaten. 
F. I. Dorn, in Amöneburg. Karl Konr. Schmidtmann, 
E. F. Exter, in Frankenberg. in Frankenberg. 
12) Justizamt Z i e g e n h a i n 
Besteht aus folgenden Ortschaften: 
Häu- I See 
ser. 
len. 
1) Ziegenhain, St. 
U. A. O. , mit der 
Dorstadt WeichhauS , 
dem herrsch. Vorwerk 
Schaafhoh, dem Hof 
Entenfang, der Ziegel- 
Hütte u. herrsch. Mühte 
2) Allendorf a. der 
Landsburg 
3) Ascherode 
4) Ebersdorf und 
Cappel (a.Spiesr 
cappel), mit d.Ober- 
und Untermühle 
5) Frielendorf, Fl. 
6) Gebersdorf 
7) Gungelshausen 
8) Lanertshausen 
9) Leimbach 
ro) Leimsfeld 
11) Lenderscheid 
12) Linsingen 
15) Loshausen, mit 
der Klinkenmiihle 
14) Merzhaufen, 
mit dem herrsch. Gut 
15) Michelsberg 
Häu 
ser. 
75 
14 
12 
10 
10 
51 
62 
42 
76 
9 ° 
49 
10 
1 See» 
| len. 
639 
87 
85 
80 
76 
198 
399 
139 
376 
S97 
1 «5*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.