Full text: Kurhessisches Staats- und Address-Handbuch (1824)

Geistliche Behörden. — Konsistorium in Marburg. 271 
Z) Zn der Provinz Oberhessen. 
A. Konsistorium zu Marburg 
für die Provinz Oberheffen. 
(S. §.66 des Organis. Edikts.) 
Sitzungstag: Freitag. 
Director: Negierungs-Präsident v. Schenck Ai/ NLO. 
Mitglieder. 
Konsiftorialrath: Superintendent und Professor vr. Karl Wil 
helm Justi. 
— — Professor vr. Mor.Joh.Henr. Beck Haus. 
— — Professor vr. Andr. Leonhard Creuzer. 
Sekretär: Regierungs-Sekretär Bezzenberger. 
Referendar: Regierungs - Referendar Robert. 
Repositar und Probator: Sekretär Claus. 
Kanzlist: Regierungs-Registrator Hcnr. Bauer. 
Heinrich Lorenz Lanz. 
Rechnungsführer der Konsistorial-Kasse: Regierungs-Probator 
D. Kolbe. 
Pedell: Regierungs-Pedell Höh mann. 
Unter dem Konsistorium stehen folgende geistliche Stiftungen: 
1) fürstliche Stiftung der Allendorfer Sooden, für Prediger. 
2) Fürstliche Stiftung für arme Prediger-Witwen im ehemaligen 
Oberfürstenthume. 
f) Sechs Stiftungen für Studirende: 
2) das Köhlersche Beneficium in Marburg; 
b) das der Stadt Gemünden; 
c) Bossische Stiftung für Predigersöhne der Klasse Rauschenberg; 
6 ) das Lucansche Beneficium zu Rauschenberg; 
e) das der Stadt Frankenberg; 
s) Schmidtsche Stiftung in Ebsdorf. ,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.