Full text: Handbuch des kurhessischen Militair- Hof- und Civil-Staats (1821)

General - Brand - Assecuratiöns - Commission rc. 137 
Ober-Einnahme dcrLan 
des-Schn lden-Steuer. 
Ober-Einnehmer: Ludwig 
W e g ne r. 
Controleur: Secretarius Ul 
rich Wilh. Jarho. ) 
Scribent: Fr. Wißmann. 
General - Brand - Assecurations - Commission. 
Für sämmtliche K u r st a a t e n. 
Leitet die Aufnahme noch nicht assecurirter, so wie die Erhöhung,,Verminderun 
oder Löschung bereit- affecurirter Gebäude, und ertheilt die Versicherungs 
scheine ; bestimmt bei vorfallenden Bränden die EntschädigungSge^der und 
verfügt deren Auszahlung; regelt am Schluß des JahrS die Brandstcuerbei- 
träge nach der Summe der im Laufe desselben verwilligten Brandentschädi 
gungsgelder :c. auf den Grund des Affecurationö- Capitals und verfugt deren 
Eiiijahlung. 
Director: Geh. Reg. Rath 
v. Wille 
Mitglieber: 
Regier. Rath Weßell •$« 
Geh.Kab.RathR 0 mmelH 
Ober-Appellations-Gerichts- 
Rath v. K r u se. 
Geheimer Kriegs - Rath 
S kein bach. 
Oberkammerralh Fulda. 
Deputirte von Präla 
ten, Ritter und Land 
schaft: 
Obervorsteher, Ob. 2 lppell. 
Ger. Rath v. Trott. 
Forstmstr.Fdr.v.Baumbach. 
Bürgermstr. Rath Stern. 
Secr. und Rechnungsführer: 
Ulrich Wilh. Iatho. 
Controleur und Assistent des 
Secretars u. Rechnungs- 
führcrs:G. Pfauku ch.. 
Pedell: Chph. K u m p e. 
General-Post-Jnspection zu Cassel. 
Hat die Oberaufsicht und Leitung deS gesammten PostwesenS in den kurhessischen 
Staaken, die Wahrung und Ausübung der Landeshoheit-- und lehnsherrlich(n 
Gerechtsame in dieser Hinsicht; die Ausübung der Post Polizei-Gewalt und die 
Entscheidung aller Beschwerden und Reklamationen in Postsachen. (Verord 
nung V0Ni 2Y. IUNi i8l6.) 
(Gewöhnliche Sitzung: Sennabends im Posthause.) 
Secretar.: Poft-Commistar. 
Ober-Post, Director: Geh. 
Kriegsrath Geo. Wilh. 
von Starckloff Ar. 
DDO2. PRAO2. 
Joh. Pet. Zac. Gunst, 
(versieht zuql. das Archiv.) 
Pedell: Frtedr. Franke.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.