Full text: Kurhessischer Staats- und Adreß-Kalender (1819)

Fürstenth. Oberhess., Ger. Wittelsberg. Grüningen. 127 
•Q €>0 QQQCjj&QQQQO©* 
5) zu Oberrosphe mit Unter 
rosphe«.Göttingen: Benj. 
R Uppersberg. 
6) zu Mellnau: der Diacon. 
zu Wetter. 
7) zu Niederasphe und Un- 
terstmtshaus.;A.S chn er 
de r. 
8) Sterzhausen gehört zum 
Kirchspiel Caldern. 
Sarnau, zurFreipfarrciGoß- 
selben, A. Caldern. 
Reformirte Prediger. 
(Zur Jnspect. Marburg geh.) 
Bei der referm. Gemeinde zu 
Wetter: I. Reinh. Diel, 
zu Münschhausen; h. a. 
Roda u. Ernfthausen, A. 
Frankenberq u. Nosenthal. 
ColonieTodenhaus. gehört zur 
franz. Gem. zu Marburg. 
Stiftungen, Kirchenkasten 
und Hospitalien. 
Armen-Commission zu Wetter. 
Amtmann 11. Theiß. 
Metropolitan Döpping. 
Oberrentmstr. K ü m m e l. 
Pfarrer D i e l, zu Münchhaus. 
Pfarrer Mahr t. 
Der amtsführ. Bürgermstr. 
Secretar. Linker. 
Hospitalsverwalter: Johann 
Matth. W i n n e b e r g e r. 
Luther. Kastenmeister: Zoh. 
Georg Heuser. 
Reform. Kastenmeister: Zoh» 
Zac. Orth. 
Stadtschulen. 
3 ) Lutherische Schulen. 
Rector: Leonhard Henkelz 
ist auch Pfarrer zu Bracht. 
Adjunct: Gerhard Chrn. 
Henkel. 
Conrector: vacat. 
Cantor: Ph. Heinr. Men 
ke b a ch. 
d) Reformirte Schule. 
Rector: Joh. Chph. Mö hl. 
19) Gericht Wittelsberg, s. Kirchham. 
20) Pfandschaft Grüningen. 
Kurfürstl. Rentmeister: Po 
lizei-Rath Fritz. 
Ein Waldanfstchter «.Frucht- 
messer.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.