Full text: Kurhessischer Staats- und Adreß-Kalender (1818)

Mroßherzogthum Fulda, Fulda, St. 149 . 
Benesiciat ad Sanctum Se 
verum : Vicariatsr. Frz. 
Ant. Kai ser. 
d) Evangelische: 
Stadtpfarrer: Kirchcnrath, 
Inspector auch Professor 
Frdr. Erdm. Petri. 
Milde Stiftungen und Ho- 
spitalien. 
Städtische General - Armen- 
Verwaltung 
(begreift zugleich das Waisen 
daus und die vereinigten Ho 
spitäler zum heiligen Geist 
und zur heil. Catharina.) 
Verwalter: Frdr. W a n k e l. 
Pfarrer: Wilh. Iimmer- 
m a n n. 
Arzt: Prof. Frz. Müller 
Chirurg: Stadt - und Land- 
Chirurgus Zos. Iller. 
Oeconom: Jos. Frühling. 
Von Schildecksche Armen-Stif- 
tungs-Commission. 
Regierungs-Rath: Zoh. Zos. 
Knorz. 
Stadtp farrer: Ios.S ch m i tt. 
Sämmtliche Rathsschöpfen. 
Die vier Viertelmeister. 
Stadtschulen, 
a) Katholische. 
Schnldirector und Visitator: 
Nic. Jos. Wähler. 
Knabenschulen, 
bei der Dompfarrei und in der 
Vorstadt: 
Lehrer: Chph. Weber. 
Michael Kaitz. 
bei der Stadtpfarrei. 
Geistlicher Lehrer - Caspar 
Diesing. 
Lehrer: Ioh. Müller. 
Pet. Römisch. 
2) Mädchenschulen. 
Dompfarrei und Vorstadt: 
Lehrerin: Alois. Ieß-^n 
l e r. / nen- 
Ther. Heller. >Con- 
Scholastica l vent 
Prähler. 
Stadtpfarrei: 
Lehrerin: Cath.Weig- 
hard. 
— Vernarbe Fi-s 
scher. 
Cäc. Hodes? 
z.H. 
Mar. 
a. dem 
eng- 
ländi 
schen 
Fräu- 
lein- 
Marg.Glück. Instit. 
d) Evangelische: 
Lehrer: Johann Korn.-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.