Full text: Kurhessischer Staats- und Adreß-Kalender (1817)

Residenz Cassel. 
157 
5) 
l.) 
)á¡ 
str 
[er 
Dr 
Nil 
•p 
9 ) 
10) 
Nr. ns bis 232, ferner ein Theil der untern Karls- 
und Königsstraße unter den Nummern 1152 bis 
1163. Chrn. Friedr. Schäfer. 
Nr. 233 bis 351. (Ob. Gem.) Carl Chrn. Dieterich; 
hierzu gehören die vor dem Cölln. Thore gelegenen 
Wohn - und Gartenhäuser. 
Nr. 352 bis 468. (Nied. Gem.) ferner ein Theil der 
untern Königsstraße und die Häuser an der Stadt 
mauer unter den Nummern 1146 - 1151; 1164- 
ii 66; Zoh. Conr. Wenßel. 
Nr. 469 bis 586. (Nied. Gem.) ferner die Häuser 
auf dem Wall unter den Nummern 1167 - 1133; 
Engelbr. Vollmar. 
Auch gehören hierzu die vor dem Holland. Thore 
gelegenen Wohn-; if. Gartenhäuser und die Ko 
lonie Philippinenhof. 
Nr. 587 bis 625. (Nied. Gem.) Carl Schröder. 
Das Kirchspiel der Brüderkirche , (oder Allst. Gem.) 
Nr. 626 bis 703, als der Rest des 6ten Quartiers 
der Altstadt: Carl Schröder. 
Nr. 704 bis 820: Eckhard Klocke. 
Nr. 321 —934: Dan. Eskuche; nebst den vor dem 
Weserthor befindlichen Wohn- u. Gartenhäusern, und 
den Bleicherwohnungen auf dem Werder. 
Unter-Neustadt: 
Nr. 935 bis 1041: Conr. Mergard. 
Nr. 1042 bis 1145: Geo. Meyer; hierunter ist 
die Leipziger Vorstadt mit begriffen. 
Ober-Neustadt: 
Nr. i bis 31: Jak. Ludw. Clement; nebst den Gar 
tenhäusern und Wohnungen vor dem Frankfurter und 
Friedrichs - Thor. 
m 
fa
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.